Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg 800 Meter neue Trinkwasserleitungen werden verlegt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg 800 Meter neue Trinkwasserleitungen werden verlegt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 23.07.2019
Damit in Wedtlenstedt auch künftig qualitativ hochwertiges Trinkwasser zur Verfügung gestellt werden kann, investiert der Wasserverband Peine in neue Leitungen. Quelle: dpa-tmn
Wedtlenstedt

Der Wasserverband Peine wird in den kommenden Wochen in Wedtlenstedt aktiv: In der 32. Kalenderwoche beginnen die Arbeiten zur Erneuerung von Teilen des Trinkwassernetzes. „Rund 800 Meter des alten Leitungsnetzes in drei Straßen werden durch neue Kunststoffrohre ersetzt“, teilt Sprecherin Sandra Ramdohr mit. Der Wasserverband investiert demnach rund 400 000 Euro.

Alte Leitungen sind von 1954

Die neuen Kunststoffrohre mit einem Durchmesser von zehn Zentimetern ersetzen alte Leitungen, die aus dem Jahr 1954 stammen. Erneuert werden die Leitungen in der Weinbergstraße, Am Weinberg und in der Straße Klosterhof. Zudem werden 30 zugehörige Hausanschlüsse an den neuen Leitungsverlauf angepasst. Insgesamt ist eine Bauzeit von drei Monaten vorgesehen.

Natürliche Ablagerungen

„Während der langen Lebensdauer – immerhin sind die Leitungen seit 65 Jahren im Einsatz –haben sich in deren Innern natürliche Ablagerungen, sogenannte Inkrustationen, gebildet. Diese verringern den Durchmesser und damit den Durchfluss. Zudem begünstigen sie Trübungen. Deshalb ist hier Sanierungsbedarf gegeben“, erläutert Ramdohr.

Die Maßnahme ist Teil des Prioritätenprogramms des Wasserverbands Peine. Dabei fließen Netzalter, Zustand und eine etwaige Schadenshäufigkeit in die Ermittlung des Sanierungsbedarfs mit ein. Diese Maßnahme genießt eine hohe Priorität und wurde entsprechend in den Wirtschaftsplan für 2019 aufgenommen.

Geschlossene Bauweise

Die beauftragte Fachfirma PRT wird laut Ramdohr die neuen Rohrleitungen in sogenannter geschlossener Bauweise im Bohrspülverfahren verlegen. Dabei kann mit minimalem Straßenaufbruch zwischen einzelnen Baugruben gearbeitet werden. „Der Verkehr kann in der Regel an diesen Baugruben vorbeigeleitet werden, auch der Anliegerverkehr ist möglich“, sagt die Sprecherin. Die Baumaßnahme startet im Bereich der Weinbergstraße zwischen den Einmündungen Am Weinberg und Klosterstraße.

Trinkwasserversorgung ist gesichert

Die Trinkwasserversorgung ist während der Bauzeit über das bestehende Netz gesichert. Lediglich beim Umschluss der Hausanschlüsse komme es zu einer kurzzeitigen Unter­brechung. Die erfahrene Baufirma informiere aber vorab die Anwohner, so dass man sich darauf einstellen könne. „Dieses Vorgehen hat sich bewährt“, so Ramdohr.

Von Kerstin Wosnitza

Die Polizei wollte in Vechelde einen E-Bike-Fahrer kontrollieren: Der 24-Jährige flüchtete zunächst, konnte aber schließlich gestellt werden. Er stand unter Alkoholeinfluss und hatte das E-Bike außerdem manipuliert.

23.07.2019

In der Serie „Dorfspaziergang“ besucht die PAZ in loser Folge die Ortschaften in der Region und spricht mit Verantwortlichen über die guten und weniger guten Seiten des jeweiligen Dorfes. Der heutige Teil dreht sich um Wendeburg.

22.07.2019

Die Ortsdurchfahrt in Bortfeld muss am Dienstag, 30 Juli, am Nachmittag voll gesperrt werden. Es finden Kranarbeiten statt.

22.07.2019