Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Verwaltung im Lengeder Rathaus wird neu gegliedert
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Verwaltung im Lengeder Rathaus wird neu gegliedert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 26.09.2019
Das Rathaus in Lengede: Ab 2020 sollen bei der Verwaltung die Fachbereiche neu gegliedert werden. Quelle: Eike Schinke
Lengede

Der Rat der Gemeinde Lengede hat bei seiner Sitzung einstimmig die Schaffung einer dritten Fachbereichs-Leitungsstelle auf den Weg gebracht. Deren frühzeitige Ausschreibung noch in diesem Jahr wurde ebenfalls einstimmig beschlossen.

Bürgermeisterin Maren Wegener (SPD) plant eine Neugliederung der Lengeder Gemeindeverwaltung in insgesamt drei Fachbereiche zum 1. Februar 2020. „Einer unserer Entwicklungsschwerpunkte der vergangenen Jahre lag und liegt in der Bereitstellung von Betreuungsplätzen für Kinder in den Kindertageseinrichtungen. Die stetige Entwicklung in diesem Ausgabenbereich macht es nötig, die vorhandenen Strukturen an die zunehmenden Aufgaben und den damit einhergehenden steigenden Personalbestand anzupassen“, erläutert Wegener.

Aufgaben weiterhin effizient erfüllen

Damit die Aufgaben weiterhin effizient erfüllt werden können, habe sich die Bürgermeisterin für eine Änderung der Geschäftsverteilung entschieden. Dem neu gegliederten Fachbereich 30 werden die Aufgabenschwerpunkte Brand- und Katastrophenschutz, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Gewerbeverwaltung, Kulturangelegenheiten, Schulverwaltung, Obdachlosen- und Flüchtlingsangelegenheiten, Standesamt und Service-Büro übertragen. Ebenfalls ist das E-Government, die behördliche Kommunikation auf digitalem Weg, Aufgabe des Fachbereichs 30.

Im Fachbereich 20 bleiben weiterhin die Bereiche Finanzen und Wahlen, Personal, Organisation, Ausbildung und EDV, die sozialen Dienste mit Gemeindejugendpflege, Schulsozialarbeit und Senioren-Service-Büro sowie die Kindergartenbetreuung mit Kitas und Verwaltung angesiedelt.

Der Fachbereich 60 bleibt für die allgemeine Bauverwaltung mit Bauhof, Kläranlage, Grünanlagen und dem Friedhofswesen, Bauleitplanung sowie Hoch- und Tiefbau und Liegenschaftsverwaltung zuständig. Weiterhin gehören Aufgaben der Gebäudewirtschaft inklusive Hausmeistern und Reinigungskräften sowie der Bereich Sport dazu.

„Durch die Neugliederung und Aufgabenverteilung in unserer Verwaltungsstruktur sind wir auch weiterhin zukunftsorientiert aufgestellt, um unsere Gemeinde Lengede auch in Zukunft lebens- und liebenswert gestalten zu können“, fasst Wegener die Umstrukturierung im Rathaus zusammen.

Bauplätze in Klein Lafferde

Einstimmig beschlossen wurde außerdem die Erhöhung für Grundstückspreise für Einfamilienhäuser im Baugebiet „Oberger Weg“ in Klein Lafferde. Wegen gestiegener Kosten gegenüber der ursprünglichen Kostenschätzung soll der Preis pro Quadratmeter 142 statt 121 Euro betragen. Für die 15 Baugrundstücke sind bereits 63 Lengeder und 173 auswärtige Bewerber vorgemerkt.

Weitere Grundstücke stehen in Klein Lafferde derzeit nicht zur Verfügung. Um den Bedarf zu decken, soll durch eine Ausweitung des Baugebiets „Oberger Weg Nord“ weiterer Platz für ein und Mehrfamilienhäuser geschaffen werden. Diesem zusätzlichen Beschlussvorschlag zur Ausweitung stimmte der Rat mehrheitlich zu.

Von Dennis Nobbe

Jetzt steht es fest: Ab Jahresende wird der mit 13 Kilometern längste unterirdische Abschnitt der Hochspannungsleitung Wahle-Mecklar gebaut. Die Bauarbeiten für die Freileitungen sollen im Frühjahr 2020 beginnen.

26.09.2019

Aus dem Jahr 1908 stammt die Glocke der St.-Elisabeth-Kirche in Zweidorf. Sie ist in Südhessen gegossen worden und hängt seit 1963 in der Wendeburger Ortschaft. Die Frage ist jedoch: Wie ist sie dorthin gekommen?

25.09.2019

Die „Lengeder Kubb Open“ sind das drittgrößte Wikingerschach-Turnier ihrer Art in Deutschland. Bei der zehnten Auflage sind jetzt 50 Teams angetreten, „Iltis“ aus Berlin konnte sich den ersten Platz holen.

24.09.2019