Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Vechelder brach in Hauptschule ein
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Vechelder brach in Hauptschule ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 26.09.2015
Am Mittwoch brach ein polizeibekannter Vechelder in die Albert-Schweitzer-Schule ein. Nach Informationen der PAZ nahm er aus dem Bereich der dortigen Hauptschule einen Computer und zwei Laptops mit. Obwohl der Einbrecher noch zu flüchten versuchte, wurde er von der Polizei festgenommen. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Ein aufmerksamer Zeuge meldete sich am Mittwoch kurz nach 20 Uhr bei der Polizei. Möglicherweise werde gerade in die Vechelder Grund- und Hauptschule eingebrochen, berichtete er den Beamten per Telefon. Er habe entsprechende Geräusche gehört. Daraufhin wurde eine Funkstreife der Polizei zur Schule geschickt. Die Beamten konnten den Anfangsverdacht bestätigen.

„Noch während sich die Beamten außerhalb des Gebäudes befanden, hörten sie einen Knall, und eine dunkel gekleidete Person kam aus Richtung des Geräusches direkt auf die Beamten zugelaufen“, berichtet ein Sprecher der Peiner Polizei. Der Aufforderung, stehen zu bleiben, leistete der ertappte Einbrecher keine Folge. „Nach kurzer Verfolgung konnte er allerdings gestellt und festgenommen werden“, schildert die Polizei in einer Pressemeldung zum Fall.

Anzeige

Bei dem Täter handelt es sich um einen 25 Jahre alten Vechelder, der der Polizei bereits bekannt ist. Er gab die Tat noch vor Ort zu. Das Diebesgut, ein Computer und zwei Laptops, hatte der 25-Jährige bereits zum Abtransport deponiert. Nach Informationen der PAZ stammen die Geräte aus dem Bereich der Albert-Schweitzer-Hauptschule. Im Gebäude ist auch eine Grundschule untergebracht. Die Polizei stellte den Computer und die beiden Laptops zunächst sicher und übergab sie dann direkt an die inzwischen an der Schule erschienene Schulleiterin. Hauptschul-Rektorin Sabine Wenzel wollte sich gestern auf PAZ-Nachfrage nicht zu dem Einbruch in ihrer Schule äußern.

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Braunschweig verzichtete wegen „nicht ausreichender Haftgründe“ darauf, einen Haftbefehl gegen den 25-Jährigen zu erlassen.

js