Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Unfall mit 2,69 Promille: Strafanzeige
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Unfall mit 2,69 Promille: Strafanzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 17.05.2019
Unfall: Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,69 Promille beim Verursacher. Quelle: Archiv
Vechelde

Unfall mit Folgen: Nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 am Sierßer Kreisel ist ein 51-jähriger Vechelder vorerst seinen Führerschein los. Außerdem bekommt er eine Strafanzeige.

Kreisel überfahren

Der Mann fuhr am Freitag gegen Mitternacht auf der B 1 und übersah den dortigen Kreisverkehr. Der Vechelder habe mit seinem Wagen den Kreisel überfahren und seine Fahrt zunächst fortgesetzt, schilderte die Peiner Polizeisprecherin Stephanie Schmidt.

Schaden überprüft und weiter gefahren

In unmittelbarer Nähe zum Unfallort begutachtete der Fahrer den Schaden an seinem Fahrzeug, stieg anschließend wieder ein und setzte seine Fahrt in Richtung Heimatort fort.

Fahrer hat 2,69 Promille

Als die eingesetzten Beamten den Vechelder antrafen, stellten sie deutlichen Alkoholgeruch bei diesem fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,69 Promille. Es folgten eine Blutentnahme, die Beschlagnahme des Führerscheins sowie die Strafanzeige.

15 000 Euro Schaden

Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 15 000 Euro.

Von Jan Tiemann

Aus einem 22 Tonnen schweren Sandsteinblock fertigt Thomas Doneis eine Skulptur des berühmten Schlosses Neuschwanstein an. Seit 2015 ist er damit beschäftigt. Nach Fertigstellung soll ein Drittel des Verkaufserlöses an soziale Zwecke gehen.

17.05.2019

Die Gemeinde Lengede hat insgesamt vier Partnergemeinden: Bei zweien davon – Werfen in Österreich und Alvesta in Schweden – wird in diesem Jahr ein Partnerschaftsjubiläum gefeiert. Dies geschieht im Rahmen des Europafests.

16.05.2019

Nach einer Einrüstung des Kirchturms in Meerdorf konnte mit den Abdeckarbeiten begonnen werden. Die marode gewordenen Dachplatten werden ausgetauscht, die Maßnahme kostet voraussichtlich 155 000 Euro.

16.05.2019