Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Trecker-Treck in Wendeburg: PS-Boliden zogen um die Wette
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Trecker-Treck in Wendeburg: PS-Boliden zogen um die Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 11.06.2018
Wer zieht dem Bremsschlitten am weitesten? Beim Trecker-Treck mussten sich die Fahrer der PS-Boliden beweisen. Quelle: Hendrik Götze
Anzeige
Wendeburg

Die Wettkampfpiste mit Lehmboden ist 85 Meter lang und 10 Meter breit. Der Bremswagen, der von einem Traktor gezogen wird, hat eine ganz besondere Eigenschaft: je weiter er gezogen wird, desto schwerer lässt er sich bewegen – und so sollen die Traktoren irgendwann an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gebracht werden.

Zugwiderstand steigt stetig

Der Bremswagen hat Räder an der Hinterachse, an der Vorderachse befindet sich jedoch anstelle von Stollenreifen eine Gleitkufe. Auf dem Bremswagen befindet sich ein Gewicht, die sogenannte Back, und je weiter die Maschine fährt desto weiter wird diese nach vorne gezogen und erhöht somit den Druck auf die Kufe, wodurch der Zugwiderstand stetig ansteigt.

Anzeige

Beim Wettbewerb versuchen die Fahrer, ihre Zugmaschine samt Bremswagen ohne zu stoppen über die gesamte Bahn zu ziehen. 110 Teilnehmer waren in diesem Jahr dabei. Der Wettbewerb war unterteilt in zwölf verschiedene PS- und Gewichtsklassen.

Im Training getestet

Bereits am Vortag hatten viele Treckerfahrer die Möglichkeit genutzt, die Strecke im Training schon einmal zu testen.

Einige Teilnehmer reisten erst am Sonntag zum Rennen an, die weiteste Anreise hatte wohl ein Teilnehmer aus Herford, der morgens die 140 Kilometer nach Wendeburg in dreieinhalb Stunden hinter sich gebracht hatte, um dann auf der Strecke drei Minuten Spaß zu haben.

Bei angenehmen Wetter mit nur kurzen einzelnen Schauern zwischendurch kamen am Sonntag mehrere hundert Besucher an die Strecke, um die verschiedenen Maschinen „bei der Arbeit“ zu erleben. Es herrschte beste Stimmung bei Alt und Jung. Neben dem Wettbewerb war auch für Getränke und Essen in großer Auswahl gesorgt. Besucher und Ausrichter des Trecker-Trecks zeigten sich sehr zufrieden.

Von Hendrik Götze