Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Tierischer Nachwuchs in der Gemeinde Vechelde
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Tierischer Nachwuchs in der Gemeinde Vechelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 16.06.2018
Der Storchenbeauftragte Geord Fiedler beringte die Jungtiere.
Der Storchenbeauftragte Geord Fiedler beringte die Jungtiere. Quelle: Dennis Nobbe
Anzeige
Vechelade/Vallstedt

Beim Erreichen der hoch gelegenen Nester kam die Freiwillige Feuerwehr Vechelde/Wahle zur Hilfe: Mit dem Drehleiter-Fahrzeug ging es hinauf zu den kleinen Störchen. Zuerst beringte Fiedler die Tiere in Vechelade, wo Karl-Reiner Jeffe und Hans Fenske als Ehrenamtliche immer einen Blick auf das Nest haben. „2008 haben wir es in die Wege geleitet, dass auf einem ausgedienten Hochspannungsmast aus Holz ein Platz für Storchennest geschaffen wird“, erklärt Fenske.

22 nistende Storchenpaare im Landkreis Peine

Fiedler ist derzeit in vielen Landkreisen der Region unterwegs, um die Jungstörche zu beringen. „Im Kreis Peine haben wir in diesem Jahr 22 nistende Paare. Zuletzt war ich in der Gemeinde Wendeburg, allein dort sind es zehn Paare“, so der Storchenbetreuer. In der Gemeinde Vechelde konnten bei vier Storchenpaaren insgesamt acht Jungtiere gezählt werden.

Die Ringe an den Beinen der Identifizierung: So war beispielsweise ersichtlich, dass das in Vechelade nistende Storchenmännchen bereits 16 Jahre alt ist und aus der Schweiz stammt. Das Verhalten der Tiere ist bei der Beringung stets gleich: Während sich die Jungen tot stellen, kreisen die Eltern um das Nest.

Im Anschluss ging es am Donnerstag weiter nach Vallstedt, wo die Storcheneltern im vierten Jahr in Folge brüteten. Das Männchen ist 2011 im Kreis Celle, das Weibchen 2013 in der Wesermarsch geboren, insgesamt zog das Paar schon sechs Störche auf. Der jüngste Nachwuchs trägt die Namen Emma und Erich.

Von Dennis Nobbe