Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Gemeinsames Singen stimmt auf Feiertage ein
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Gemeinsames Singen stimmt auf Feiertage ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 24.12.2018
Zum offenen Singen trafen sich der Chores „Pax nobis“ und Sophientaler Bürger in der beschaulichen Kirche.
Zum offenen Singen trafen sich der Chores „Pax nobis“ und Sophientaler Bürger in der beschaulichen Kirche. Quelle: Sylvia Knapek-Wodausch
Anzeige
Sophiental

Tief durchatmen, zur Ruhe kommen und für einen Abend sich dem weihnachtlichen Stress entziehen –diese Gelegenheit bot sich kurz vor den Festtagen am Samstag in Sophiental. Seit 2001 lädt die evangelische Kirche zum vorweihnachtlichen Konzert. Einst von Margret Seidel und Wibke Stapelfeldt ins Leben gerufen, vereinte in den vergangenen Jahren der lebendige Adventskalender viele Dorfbewohner und Gäste zum traditionellen Konzert am Vorabend des vierten Advents in der Kirche.

Chor erfüllte Wünsche der Anwesenden

In der Zeit vom Advent zum Weihnachtsfest ist es für viele schon ein besonderes Anliegen, sich in den Gemeinden zu treffen, zu musizieren und den Abend – auch mal mit Glühwein – gemeinsam ausklingen zu lassen. Unter Leitung von Hans-Dieter Karras, Chorleiter, Organisator und Kantor der Kirchengemeinde Riddagshausen in Braunschweig, präsentierte jetzt der Sophientaler Chor „Pax nobis“ ein abwechslungsreiches Programm, das auch Wünsche der Anwesenden prompt erfüllte.

Weniger Chormitglieder als zu anderen Gelegenheiten versammelten sich im Chorbereich – aber das war durchaus nicht von Nachteil, denn das Besondere in diesem Jahr war, dass die Besucher alle aufgefordert waren, mitzusingen. Zum offenen Singen kamen über 30 sangesfreudige Gäste und stimmten nachdrücklich und mit sichtbarer Freude in die bekannten und manchmal auch weniger bekannten Weihnachtslieder ein.

Auch Gedichte vorgetragen

Karras begleitete den Gesang an der Orgel mit feinem, mal leichtem oder auch mit kraftvollem Druck. Er moderierte mit kleinen vorweihnachtlichen Anekdoten und überraschte mit der Auswahl seiner Lieder. Lieder, die bei vielen bekannt sind, aber auch Volksweisen, die sich lohnen entdeckt zu werden. Annemarie Karras begleitete das Programm mit Gedichten, die von ihr mit warmer, weicher Stimme vorgetragen wurden. Der Chor übernahm mit Liedgut aus England oder von den Bahamas in deutscher Übersetzung zwischendurch den Gesang, und dann wurde es immer wieder besinnlich still in der kleinen Kirche.

Eine weitere Veranstaltung steht schon bevor: Zum großen traditionellen Epiphaniaskonzert laden der Chor und seine Gäste für Sonntag, 6. Januar, in die evangelische Kirche St. Martin nach Wahle ein. Beginn ist um 17 Uhr.

Von Sylvia Knapek-Wodausch