Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Sonnenbergerin möchte Pferde vor Silvester-Knallerei schützen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Sonnenbergerin möchte Pferde vor Silvester-Knallerei schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 31.12.2019
Andrea Becher hat an ihrem Reiterhof zu Silvester ein Banner aufgehängt. Quelle: Reiterhof Becher
Sonnenberg

Tiere reagieren meist sehr sensibel auf laute Böller und Feuerwehr – und davon gibt es an Silvester bekanntermaßen viel. Andrea Becher hat diesbezüglich schon viele Erfahrungen sammeln können: Sie betreibt seit 21 Jahren auf ihrem Reiterhof in Sonnenberg eine Pferdepension. In diesem Jahr bittet sie mit einem Banner darum, Rücksicht auf die Tiere zu nehmen.

Der Reiterhof befindet sich an der Alten Kreisstraße in Sonnenberg. „Vor allem Jugendliche kommen hier auf ihrem Silvester-Rundgang vorbei“, sagt Becher. Dabei würden sie auch viele Böller zünden – und das gefällt den Pferden gar nicht. 15 sind diesmal zum Jahreswechsel in der Pferdepension untergebracht. „Pferde sind Fluchttiere, sie empfinden laute Geräusche als Gefahr“, so die Sonnenbergerin.

Freizeit-Reiter helfen beim Beruhigen der Tiere

Daher hofft sie, mit ihrem Banner die Leute dazu zu bewegen, zumindest nicht in unmittelbarer Nähe des Reiterhofs Böller und Raketen zu zünden. Denn auch das blitzende, helle Licht der Silvesterraketen würde die Pferde erschrecken. „Einige bleiben zwar ruhig, doch andere drehen dabei völlig durch in ihren Boxen“, schildert Becher. Darum kämen auch immer zu Silvester einige Freizeit-Reiter vorbei, um ihr beim Beruhigen der Tiere zu helfen.

Pferde haben Vorliebe für Simply Red

Einige Tricks dafür hat sich Becher mit den Jahren angeeignet: So schaltet sie am Silvesterabend zum Beispiel immer sämtliche Beleuchtungen auf dem Hof und im Stall an, damit die Tiere von den Feuerwerk-Blitzen möglichst wenig mitbekommen. Außerdem spielt sie laute Musik im Stall, um die Böller-Knallerei so gut es geht zu übertönen. „Es sollte natürlich etwas Angenehmes, Ruhiges sein – die Musik von Simply Red hat sich beispielsweise als passend erwiesen“, weiß sie. „Und wenn die nicht laut genug ist, schalte ich noch die Hafer-Quetschmaschine ein.“ An das Geräusch seien die Pferde schließlich gewöhnt.

Am besten wäre es aber, wenn zumindest die Quetschmaschine ausgeschaltet bleiben könnte – vielleicht klappt es durch das Banner ja zu diesem Jahreswechsel.

Von Dennis Nobbe

Die beliebte Kleinkunstbühne besteht seit 30 Jahren. Das wird im August mit einer Veranstaltungsreihe groß gefeiert. Aber auch das restliche Programm kann sich sehen lassen. Eine Übersicht finden Sie hier.

30.12.2019

Weil die Gruppe der Aktiven immer mehr geschrumpft und kein Nachwuchs in Sicht ist, haben die Damen in diesem Jahr zum letzten Mal ihren Stand betrieben. Im Laufe der Zeit wurde viel Geld für soziale Projekte gesammelt – es gibt ein imposantes Ergebnis.

28.12.2019

In einer Firma für das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien in Wendeburg ist in der Nacht zu Freitag ein Feuer ausgebrochen. Mehr als 100 Einsatzkräfte waren vor Ort.

27.12.2019