Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg 40 Feuerwehrleute müssen brennenden Schornstein löschen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg 40 Feuerwehrleute müssen brennenden Schornstein löschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 01.12.2019
Die Feuerwehr war in Sonnenberg im Einsatz. Quelle: Feuerwehr Sonnenberg
Anzeige
Sonnenberg

Zu einem Schornsteinbrand in Sonnenberg ist die Freiwillige Feuerwehr am Freitagabend um 17.25 Uhr alarmiert worden. Gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren des Löschverbunds Ost (Denstorf/Klein Gleidingen, Groß Gleidingen, Vechelade und Wedtlenstedt), des Schwerpunkts Vechelde/Wahle und einem Rettungswagen aus Braunschweig waren die Sonnenberger Kameraden im Einsatz.

„Beim Eintreffen an der Einsatzstelle fanden wie einen stark qualmenden Schornstein, aus dem brennende Rußteilchen wie eine Fontäne kamen, und einen stark verrauchten Büroraum im ersten Obergeschoss eines gewerblich genutzten Gebäudeteils vor“, schildert Ortsbrandmeister Andreas Thöne.

Anzeige

Dichte Bebauung im Einsatzbereich

Unverzüglich wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Belüftung des verrauchten Bereichs eingesetzt. Die Einsatzkräfte stellten die Wasserversorgung aus zwei Hydranten her und brachten zeitgleich die Drehleiter des Schwerpunktes in Stellung, um die Einsatzstelle auszuleuchten und ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude zu verhindern. „Dies war nötig, da die Bebauung im betroffenen Bereich sehr dicht ist und über eine hohe Brandlast verfügt“, erklärt Thöne.

Außerdem riegelten die Kameraden die Einsatzstelle ab und löschten während der Schornsteinreinigung die Glut mit C-Rohren. Insgesamt waren vier Trupps unter Atemschutz und 40 Einsatzkräfte vor Ort. Nach etwa 2,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Nur die Ortsfeuerwehr Sonnenberg blieb noch länger vor Ort, um den Bereich um den Schornstein mit einer Wärmebildkamera mehrfach zu kontrollieren.

Von der Redaktion