Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Polizei: Es gibt drei Unfallfluchten in Vechelde
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg

Polizei: Es gibt drei Unfallfluchten in Vechelde

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 31.10.2020
Die Polizei sucht Zeugen in Vechelde. Quelle: dpa
Anzeige
Vechelde

Gleich drei Verkehrsunfallfluchten hat es nach Angaben der Polizei am Freitag in Vechelde gegeben. Es werden Zeugen gesucht.

Zum ersten Verkehrsunfall kam es um 10.30 Uhr auf der Hildesheimer Straße, als ein 84-jähriger Autofahrer ein geparktes Fahrzeug beim Einparken beschädigte. Da er seiner Meinung nach keinen Anstoß bemerkt haben will, entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne für die Schadensregulierung aufzukommen. Dies konnte ein Zeuge beobachten und die Polizei in Kenntnis setzen. Die Ermittlungen führten die Polizeibeamten dann zu dem Unfallverursacher, der sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten muss.

Anzeige

Zweiter Fall auf dem Mölmweg

Der zweite Fall ereignete sich auf dem Mölmweg in Wedtlenstedt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer verursachte dort im Zeitraum zwischen 14 und 16 Uhr mit seinem Auto einen Unfall – er streifte den hinteren Radkasten sowie Außenspiegel eines geparkten Wagens. Auch dieser Autofahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne für die Schadensregulierung zu sorgen. Durch den Verkehrsunfall entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Und ein dritter Autofahrer verursachte um 16.20 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Peiner Straße, als er beim rückwärts Ausparken ein geparktes Fahrzeug touchierte. Er entfernte sich daraufhin unerkannt. Durch den Verkehrsunfall entsteht ein Sachschaden in Höhe von zirka 300 Euro.

Zeugen dieser Unfallfluchten werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Peine unter Telefon (0 51 71) 99 90 zu melden.

Von Thomas Kröger