Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg „Extrem-Botaniker“ Jürgen Feder half auf der Schweineweide mit
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg „Extrem-Botaniker“ Jürgen Feder half auf der Schweineweide mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.10.2018
Arbeitseinsatz auf der Schweineweise mit "Extrem-Botaniker" Jürgen Feder (r.) und Harro Henke (2. v.r.). Quelle: Dennis Nobbe
Meerdorf

Vier seltene Orchideenarten blühen immer im Frühjahr auf der Schweineweide, seit 1984 werden diese Pflanzen gezählt. Bis zu 335 waren es vor dem Jahr 2000, danach sogar bis zu 931 – in diesem Jahr sind es immerhin 821. „Das ist das zweithöchste Ergebnis seit Beginn der Zählungen“, erklärte Harro Henke von der Gruppe Biotopschutz Niedersachsen, der jedes Jahr beim Arbeitseinsatz dabei ist und sich aktiv um die Wiese bei Meerdorf kümmert.

Einige Arten stehen auf der Roten Liste

Doch auch etliche weitere Pflanzenarten, unter anderem das Pfeifengras, die Einbeere und die Wiesensilge, kommen auf der rund 2000 Quadratmeter großen Schweineweide vor. Einige dieser Arten stehen auf der sogenannten roten Liste und sind somit besonders gefährdet. Daher ist der seit 30 Jahren immer im Herbst vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) organisierte Arbeitseinsatz wichtig, um diese Artenvielfalt zu schützen.

„Toll, was mit der Wiese gemacht wird“

Der in Bremen lebende Botaniker Jürgen Feder ist unter anderem bekannt durch seine Bücher und Fernsehauftritte, beispielsweise war er schon bei Stefan Raab’s Sendung „TV Total“ zu Gast. Gestern unterstützte er den Arbeitseinsatz bei Meerdorf tatkräftig. „Ich kenne die Fläche hier schon seit 25 Jahren und finde es toll, was damit gemacht wird. Es ist eine artenreiche, üppige Wiese – die Kombination der seltenen Planzenarten ist in Niedersachsen einzigartig“, schwärmte der 58-Jährige begeistert.

Viele freiwillige Helfer waren im Einsatz

Und auch neben dem „Extrem-Botaniker“ waren viele freiwillige Helfer im Einsatz. „Ich hatte vielleicht mit fünf Leuten gerechnet, aber nun sind es fast 20 – das ist schon toll“, freute sich Feder. Übrigens kamen wie üblich keine schweren landwirtschaftlichen Maschinen zum Einsatz, um Pflanzen und Tiere zusätzlich zu schonen. „Das geschieht sorgfältig per Hand – so pflegen wir die Wiese seit 30 Jahren mit großem Erfolg“, so Eva Goclik, Vorsitzende der BUND-Kreisgruppe Braunschweig.

Von Dennis Nobbe

Hunderte Menschen haben mit einem Anti-Atom-Treck gegen Atomenergie und Atommüll demonstriert. Der Demonstrationszug startete in Braunschweig und Salzgitter, ab Vechelde ging es für beide Züge Richtung Peine. Autofahrer mussten mit Einschränkungen rechnen.

21.10.2018

Als eine von 100 Frauen weltweit nimmt Dr. Jana Schniete aus Wense am Leadership-Programm Homeward Bound teil. Derzeit lebt sie mit ihrer Familie in Schottland und möchte im kommenden Jahr in die Antarktis.

19.10.2018

Einen Nachtragshaushalt in Höhe von 2,1 Millionen Euro hat der Rat der Gemeinde Wendeburg am Dienstagabend verabschiedet. Die zusätzlichen Investitionen fließen in Kindertagesstätten und den Neubau des Feuerwehrhauses in Bortfeld.

18.10.2018