Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Meerdorf: Kirchturm-Dach wird abgedeckt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Meerdorf: Kirchturm-Dach wird abgedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 16.05.2019
Die eingerüstete Kirche in Meerdorf. Quelle: Kerstin Wosnitza
Anzeige
Meerdorf

Es geht voran bei der Sanierung der St.-Martins-Kirche in Meerdorf: Die maroden Platten auf dem Turmdach werden entfernt, eine Neueindeckung steht demnächst an.

Dass die Eindeckung des Turms erneuert werden muss, ist bereits seit vielen Jahren klar. Dies sah auch Pfarrer Peter Doerk kürzlich wieder, als er eine Begehung bis hinaus zur Turmspitze unternahm: „Die Notwendigkeit der Maßnahme war deutlich zu erkennen“, berichtet er. Während Teilschäden auf dem 27 Meter hohen Dach vor längerer Zeit noch von einem sogenannten Turmkletterer beseitigt werden konnten, wurde dies irgendwann unmöglich. Die porösen Platten gaben schon bei kleinen Berührungen nach und fielen zu Boden.

Anzeige

Neueindeckung als einzige Möglichkeit

Somit blieb nur eine Lösung: eine Neueindeckung. Kosten soll diese voraussichtlich 155 000 Euro, wovon die Hälfte die Kirchengemeinde selbst tragen muss. Die andere Hälfte übernehmen die Landeskirche Braunschweig und die Baupflegestiftung. Nachdem die Gemeinde endlich genug Geld für die Maßnahme gesammelt hatte, konnte es in diesem Monat losgehen.

In der vergangenen Woche wurde der Kirchturm eingerüstet, nun geht es an die Abdeckarbeiten, anschließend bekommt das Turmdach neue Platten. Beseitigt sind damit aber längst nicht alle Probleme: An der 45 Jahre alte Elektroheizung der St.-Martins-Kirche hat ebenfalls der Zahn der Zeit genagt. Eine Sanierung muss wegen der kostenintensiven Kirchturm-Maßnahme aber wohl noch auf sich warten lassen.

Von Dennis Nobbe