Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Marina Bortfeld: Einbrecher erbeuten 500.000 Euro bei prominentem Sportler
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Marina Bortfeld: Einbrecher erbeuten 500.000 Euro bei prominentem Sportler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 06.10.2019
Die Marina Bortfeld: Hier hat sich der Einbruch ereignet. Quelle: Archiv
Bortfeld

Schmuck und Bargeld im Wert von einer halben Million Euro haben Einbrecher in der Marina Bortfeld erbeutet. In der Zeit zwischen Samstag, 15 Uhr, und Sonntag, 3.15 Uhr, drangen sie gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein.

Das Haus ist in Besitz eines prominenten Sportlers, der dort 100 000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von 400 000 Euro aufbewahrt hatte. „Die Täter haben eine Terrassentür auf der Rückseite des Gebäudes aufgehebelt und sind so ins Innere gelangt. Dort haben sie diverse Räume durchsucht“, schildert ein Sprecher der Polizei.

Täter entkamen unerkannt

Mit dem ausgesprochen wertvollen Diebesgut konnten die Einbrecher im Anschluss unerkannt entkommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Peine unter Telefon (0 51 71) 99 90 in Verbindung zu setzen.

Die Marina Bortfeld liegt etwa einen halben Kilometer nördlich der Wendeburger Ortschaft am Mittellandkanal. Das Gebiet gilt als „gehobene Wohnlage“ mit zum Teil avantgardistischen Gebäuden um einen See mit Yachthafen herum. Seit 2014 ist die Marina fertiggestellt, das Wohngebiet mit seinen hochpreisigen Immobilien bietet vor allem „Besserverdienern“ ein Zuhause.

Von Dennis Nobbe

Ohne Erlaubnis ist ein 14-Jähriger Braunschweiger am Samstagabend mit dem Auto seines Vaters unterwegs gewesen. Mit dabei war ein Freund des Jugendlichen, der diesen filmte – dabei kam es in Sonnenberg zu einem Unfall.

06.10.2019

Zwei Pkw sind in Alvesse (Vechelde) am Freitagabend zusammengestoßen, zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Ursache war möglicherweise die nasse Fahrbahn.

05.10.2019

Die Schulentwicklung in der digitalen Welt bringt ganz besondere Herausforderungen mit sich. Welche das sind und wie ihnen begegnet werden kann, war Thema einer Großveranstaltung an der IGS Lengede mit dem Gehirnforscher Prof. Dr. Martin Korte.

04.10.2019