Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Lesetipp: Ein Roman über die Frage nach dem persönlichen Glück
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Lesetipp: Ein Roman über die Frage nach dem persönlichen Glück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 24.05.2020
Karin Großer von der Bücherei Vechelde empfiehlt "Aufgetaut" von David Safier. Quelle: privat
Anzeige
Vechelde

Was ist Glück? Dieser Frage geht der Roman „Aufgetaut“ von David Safier nach.

Der Träumer und Idealist Felix befindet sich mit seiner selbstbewussten Tochter Maya auf einem Kreuzfahrtschiff, als ein Eisblock mit der darin eingefrorenen Steinzeitfrau Urga und dem Baby-Mammut Trö gesichtet und an Bord geholt wird.

Anzeige

Felix plant sein drittes Start-up-Unternehmen, eine Glücks-App, für die er Glück vermittelnde Sprüche sucht. Urga mit ihren ungewöhnlichen Ansichten wurde in ihrer Zeit nach dem Verlassen des Stammes aus Liebeskummer mit Trö von einem Eissturm überrascht und eingefroren. Als Urga nach dem Auftauen erfährt, dass all ihre Verwandten tot sind, will sie auch sterben. Kapitän Lovskar hindert sie am Sprung vom Schiff.

Auf der Suche nach sich selbst

Felix, Maya, Lovskar und der Soldat Bruce fliegen mit Urga und Trö nach Bhutan und erhalten vom Glücksminister eine Audienz. Bei einer Meditation hat fast jeder von ihnen einen positiven Gedanken, findet sich selbst. Die Gruppe fliegt nach Indien, um unter Elefanten eine neue Familie für Trö zu finden. Urga fragt sich, ob sie etwas für Lovskar empfindet.

In Italien wohnen sie vorübergehend in einem verfallenen Dorf. Maya produziert einen Stream für „Mayas Mighty Channel“, in dem sie alle Kinder aufruft, mit ihr gemeinsam den fiktiven Ort „Fratala“ aufzubauen, das Utopia für Kinder. Erstaunlich viele Kinder folgen dem Aufruf. Als Urga und Trö von Felix senior und dem Militär entführt werden, begeben sich Felix, Maya, Lovskar und die Kryologin Amanda nach Genua, um sie zu befreien. Auch die angereisten Kinder wollen helfen. Nach der geglückten Befreiungsaktion besuchen Felix, Amanda und Lovskar mit Urga ihre alte Höhle. Urga muss eine Entscheidung treffen.

Unterhaltsame Geschichte

„Die Charaktere in David Safiers neuestem Roman wachsen dem Leser mit all ihren Stärken und Schwächen schnell ans Herz“, urteilt Karin Großer, Büchereileiterin aus Vechelde. Trotz einer Menge Unwahrscheinlichkeiten unterhalte die Geschichte gut und rege zum Nachdenken an. Was bedeutet für jeden persönlich Glück und wie kann man es erlangen?

David Safier: Aufgetaut. Hamburg: Kindler 2020. 330 Seiten, ISBN 978-3-463-40664-0, 16 Euro.

Lesen Sie auch:

Lesetipp: Roman über ungleiche Schwestern und ein mysteriöses Erbe

Lesetipp: In „Die Mörderinsel“ zahlt eine Familie einen schrecklichen Blutzoll

Lesetipp: Zukunftssatire – leicht und beklemmend

Von der Redaktion