Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Lernen in der Cloud: Fachtagung an der IGS Lengede
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Lernen in der Cloud: Fachtagung an der IGS Lengede
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 04.10.2019
An der IGS Lengede fand eine Fachtagung mit 180 Teilnehmern aus dem Bildungsbereich statt. Quelle: IGS Lengede
Anzeige
Lengede

Rund 180 Pädagogen und Schulträger aus ganz Niedersachsen haben sich in der IGS Lengede getroffen, um sich über die Herausforderungen der digitalen Welt im Schulbereich zu informieren: „Das Lernen in der Cloud“ war Thema einer Fachtagung, die an der digital gut ausgestatteten Schule stattfand.

Weite Anreisen

„Wir haben die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem europaweit führenden Anbieter für schulbezogene Cloud-Lernsystem, der Firma ,Itslearning’ aus Norwegen, durchgeführt“, erklärt IGS-Schulleiter Jan Peter Braun. Teilgenommen haben Nutzer von sogenannten Lernmanagement-Systemen und andere interessierte Gäste aus dem Bildungsbereich. Sie waren aus ganz Niedersachsen sowie Hamburg, Bremen und Sachsen angereist, um sich über Konzepte der Schul- und Unterrichtsentwicklung auszutauschen.

Anzeige

Hirnforscher hielt Impulsreferat

Der renommierte Gehirnforscher Prof. Dr. Martin Korte beleuchtete das Thema Digitalisierung und Bildung vor dem Hintergrund neuester Ergebnisse aus der Hirn- und der Lernforschung. „Viele dieser Erkenntnisse können direkt in der Praxis berücksichtigt werden und in die Ausgestaltung digitaler Lernprozesse einfließen“, betont Braun.

Im Anschluss an Kortes Impulsvortrag wurden in 22 unterschiedlichen Workshops fachspezifische Themen diskutiert und vertieft. Geleitet wurden diese Gruppen von Personen, die selbst aus der Schulpraxis kommen.

Traditionelles und Digitales verknüpfen

Kerstin Jasper, Didaktische Leiterin an der IGS Lengede, erklärt die Vorteile der Digitalen Lernumgebung: „Ein Lernmanagement-System bietet uns die Möglichkeit, traditionelle Unterrichtsweisen mit digitalen Lern-Angeboten zu verknüpfen.“

Aktuell sei die Schule dabei, eine digitale Didaktik zu entwickeln, bei der insbesondere die Differenzierung einen hohen Stellenwert einnehme. Dadurch werde es möglich, die Schüler entsprechend ihres Lernstands mit weiterführenden Lernangeboten und passgenauen Rückmeldungen zu versorgen. Gleichzeitig stehe eine erweiterte Palette an Unterrichtswerkzeugen zur Verfügung, die bei einem traditionellen Unterricht nicht vorhanden sei.

Systeme sinnvoll anwenden

„Die Tagung hat uns insbesondere in der didaktischen Entwicklung vorangebracht. Gut war, dass sie einen niedersachsenweiten direkten und praxisbezogenen Austausch ermöglicht hat“, so Jasper. Martin Lorenz, Geschäftsführer von „Itslearning“, freut sich, dass das mit der IGS Lengede entwickelte Tagungskonzept aufgegangen sei: „Es reicht nicht, Cloud-Systeme einfach nur zur Verfügung zu stellen. Wichtig ist es, ihre sinnvolle Anwendung im Unterricht zu schulen.“

Von Kerstin Wosnitza