Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Kita am Erzring: Demnächst soll der Bau beginnen
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Kita am Erzring: Demnächst soll der Bau beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 11.05.2019
Das alte Verwaltungsgebäude am Erzringe soll zur Kindertagesstätte umgebaut werden. Quelle: Foto: Archiv
Lengede

Der Kindergartenbedarfsplan der Gemeinde Lengede sieht die Einrichtung von fünf weiteren Gruppen sowohl im Krippen- als auch im Kindergartenbereich vor. Diese sollen bis zum nächsten Jahr in einem ehemaligen Verwaltungsgebäude am Lengeder Erzring entstehen.

Früheres Verwaltungsgebäude

Das Grundstück Erzring 2 bis 6 hat eine Fläche von 5576 Quadratmetern. Hier steht ein etwa 67 Meter langes und 13 bis 15 Meter breites Hauptgebäude. Einst war es das Verwaltungsgebäude aus der Bergbau-Zeit, in dem schon bald die Kleinsten aus der Gemeinde Lengede in der dort entstehenden Kindertagesstätten-Einrichtung durch Fachkräfte der Gemeinde betreut werden sollen.

Baujahr 1933

Das seit Jahren leerstehende Gebäude wurde 1933 errichtet. Mitte der 1950er-Jahre wurden in dem Gebäude acht Wohnungen geschaffen: sechs im Erd- und zwei im Obergeschoss. Geplant war, im Jahr 2015 das Gebäude für die Unterbringung von Flüchtlingen zu nutzen, wozu es aber nicht kam.

Auf Antrag der SPD-Ratsfraktion vom 25. April 2017, wurden die Möglichkeiten zur Umnutzung des Gebäudes als Kita geprüft, die dort nun aufgrund des erheblichen Bedarfs an Krippen- und Kindergartenplätzen entsteht.

Krippe und Kindergarten

Wird im östlichen Gebäudeteil eine Krippe für insgesamt 30 Kinder mit zwei Gruppenräumen und einem Bewegungsraum entstehen, so errichtet man im westlichen Teil ein Kindergarten für insgesamt 75 Kinder mit drei Gruppenräumen. Zu der Wohnung im Obergeschoss soll ein separater Einfang führen. Der gemauerte hintere Schuppen bleibt erhalten und steht als Abstellraum bereit. Die Zufahrt zur neuen Kita soll auf der Fläche vor dem Hauptgebäude entstehen und in einen Kreisverkehr münden. Auf dem Außengelände entstehen insgesamt 24 Parkplätze sowie eine Lärm- und Schallschutzwand.

Fertigstellung im Frühjahr 2020

Die Bauarbeiten sollen demnächst beginnen, die Fertigstellung der neuen Kita ist im Frühjahr 2020 geplant. Zurzeit erfolgt die Ausschreibung der Baugewerke, die Baugenehmigung wird in Kürze erwartet. Die geschätzten Gesamtkosten belaufen sich aktuell auf rund 1,6 Millionen Euro.

Durch die Sanierung und neue Nutzung bleibe ein geschichtsträchtiges Gebäude inklusive seiner Backsteinoptik bestehen. „Die alten Steine geben dem ,neuen’ Gebäude noch einmal einen besonderen Charme. So vereinen wir das Alte mit dem Neuen in unserer Gemeinde“, betont Bürgermeisterin Maren Wegener (SPD).

Natur, Wald und Wiesen

Das große Gelände am Erzring biete viele Möglichkeiten – vor allem für die Kinder. Das Areal böte Natur, Wald und Wiesen sowie die Nähe zu gemeindlichen Betrieben und somit Möglichkeiten für spannende Tagestouren.

Insgesamt sollen in Zukunft 105 neue Krippen- und Kindergartenplätze für Kinder im Gemeindegebiet bereitstehen, darüber hinaus entstünden 15 bis 20 neue Arbeitsplätze. „Mit der vorausschauenden Planung für künftigen Bedarf stehen rechtzeitig genügend Plätze für die Kleinsten unter uns bereit“, so Wegener.

Von Dennis Nobbe

Sturmfest: Wind kann die Groß Gleidinger und ihre Freunde nicht abhalten, an der Radwanderung des SV Rot-Weiß Groß Gleidingen teilzunehmen. Und so trafen sich jetzt 40 Radfahrbegeisterte jeden Alters, um mit dem Sportverein die Umgebung ihres Wohnorts zu erkunden und dabei knifflige Fragen zu beantworten.

10.05.2019

Aus einem Sonderprogramm für Denkmalschutz werden die Zeiträume Bodenstedt mit 150 000 Euro gefördert. Auf der Hofstelle gibt es mehrere Räume im historischen Originalzustand, die Geschichte erlebbar machen.

08.05.2019

Die Güter des 169. Hilfstransports „Grove-Moldovan Art-Foundation“ aus Wendeburg sind in Rumänien an Bedürftige verteilt worden. Weitere Hilfe wird dringend benötigt und ein neuer Transport soll bald starten. Initiator Hans-Joachim Grove bittet um Unterstützung.

08.05.2019