Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Feuerwehr-Gerätehaus in Woltwiesche wird erweitert
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Feuerwehr-Gerätehaus in Woltwiesche wird erweitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 26.05.2018
Von links: Holger Stößel, Maren Wegener, Heinrich Burgdorf, Goran Subotic und Gerhard Kosubek bei der Grundsteinlegung. Quelle: Laura Wübbenhorst
Anzeige
Woltwiesche

Nach dem aktuellen Feuerwehrfahrzeugkonzept der Gemeinde Lengede ist die Neuanschaffung des Feuerwehrfahrzeuges des Typs LF10/6 für die Ortswehr Woltwiesche vorgesehen. Da dieses breiter, höher und länger sein wird als das bisherige Löschfahrzeug, ist der Anbau einer entsprechend größeren Fahrzeughalle am Feuerwehrgerätehaus an der Fuhsestraße erforderlich.

Ansonsten könnten die notwendigen Sicherheitsabstände nicht mehr eingehalten werden. Im letzten Jahr wurde die Planung durchgeführt – die Bauarbeiten laufen seit dem 7. Mai. Am Donnerstag erfolgte schließlich die Grundsteinlegung durch die Bürgermeisterin Wegener, Ortsbürgermeister Gerhard Kosubek, Ortsbrandmeister Heinrich Burgdorf sowie Bauplaner Holger Stößel und Goran Subotic von den Subotic-Baugruppen aus Lengede. Eine Rolle mit einer aktuellen Tageszeitung, Kleingeld, Pläne des Anbaus und einer Festzeitschrift von 1985 wurden als „Zeitkapsel“ eingemauert.

Anzeige

Baukosten belaufen sich auf voraussichtlich 220 000 Euro

Neben der Fahrzeughalle mit 55 Quadratmetern werden auch eine Werkstatt und ein Lagerraum mit jeweils 15 Quadratmetern angebaut. Dieser soll dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Woltwiesche zur Verfügung stehen – bislang lagerten die Mitglieder einen Großteil ihrer Instrumente im Versammlungsraum. Die Baukosten belaufen sich voraussichtlich auf circa 220 000 Euro – vom Landkreis Peine wird ein Baukostenzuschuss von rund 13 000 Euro erwartet.

Fertiggestellt sein soll die Erweiterung des Gebäudes in Woltwiesche bis zum Herbst dieses Jahres.

Von Laura Wübbenhorst