Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Diebe stehlen Kupferkabel: Bahnstrecke gesperrt
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Diebe stehlen Kupferkabel: Bahnstrecke gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 21.11.2018
Mitarbeiter der Bahn erneuerten die Kupferkabel am Bahnhof in Broistedt. Quelle: Rudolf Karliczek
Anzeige
Kreis Peine

Die unbekannten Täter stahlen Kupferkabel aus Kupfer entlang der Strecke zwischen Hoheneggelsen und Groß Gleidingen. „Ohne diese Kabel ist kein elektrischer Schienenverkehr erlaubt“, so der Sprecher. Die sogenannten Masterden leiten den Strom bei einem Kurzschluss in den Boden ab. Angaben zur Menge der gestohlenen Kabel oder zur Schadenhöhe konnten am Mittwoch noch nicht gemacht werden.

Ersatzbusse waren im Einsatz

Nach Angaben der Bahngesellschaft Enno verkehrten statt Regionalzügen zwischen beiden Städten vier Ersatzbusse, bis der Schienenverkehr wieder aufgenommen werden konnte. Ein Sprecher der Deutschen Bahn erklärte, dass Fernzüge über Lehrte umgeleitet werden und zusätzlich an der Messe Hannover und in Wolfsburg halten müssten.

Anzeige

Neue Leitungen wurden angebracht

Mitarbeiter der Deutschen Bahn begannen um 11 Uhr damit, neue Oberleitungen anzubringen, die Strecke könne erst am Abend wieder freigegeben werden, hieß es am Mittwochnachmittag von Seiten der Bahn. „Dazu kam dann noch der Rückstau-Effekt durch die Sperrung“, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Hamburg.

Erst am Montag der vergangenen Woche hatten Unbekannte im Kreis Hildesheim rund 500 Meter Erdungskabel gestohlen und damit den Zugverkehr lahmgelegt. Auch im Keris Peine kam es zuvor schon zu vergleichbaren Fällen: Beispielsweise stahlen Diebe im Jahr 2012 auf der Bahnstrecke zwischen Peine und Vechelde mehrere Kabel der Oberleitung. Abgesehen hatten es die Diebe auch hier auf das wertvolle Kupfer, aus dem die Leitungen bestehen.

Von Dennis Nobbe

Anzeige