Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg CDU will Bürgerbus für die Gemeinde Wendeburg
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg CDU will Bürgerbus für die Gemeinde Wendeburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 06.03.2019
Julius H. Krizsan (l., Vorsitzender Bürgerbus Winsen) mit Friedhelm Schiefer, Adrian Schäfer und Swen Goldschmidt von der Wendeburger CDU-Delegation. Quelle: privat
Anzeige
Wendebur

Der CDU-Gemeindeverband hat erstmals 2012 und unlängst erst wieder einen Antrag an die Gemeinde gestellt, sich dieses Themas auch von der administrativen Seite anzunehmen und die Rechtslage zu klären.

Konzept muss passen

Es gibt solche Busse in ganz Deutschland. Der CDU-Vorstand hat sich bereits umfassend über verschiedene Betreibermodelle informiert. „Bislang passte keines für die Bedürfnisse unserer Gemeinde. Sie waren entweder zu aufwendig oder einfach zu teuer“, berichtet der Vorsitzende der CDU Wendeburg, Adrian Schäfer.

Anzeige

Ende letzten Jahres sei er auf den Bürgerbus in Winsen/Aller gestoßen, der seit 15 Jahren erfolgreich von einem Verein betrieben wird. Eine Vorstands-Delegation informierte sich direkt vor Ort und bekam auch umfangreiches Info-Material an die Hand. „Wir sind der Meinung, dass sich das Konzept für Wendeburg umsetzen ließe“, so Schäfer.

Ortschaften mit Kernort verbinden

Der Bürgerbus soll die Ortschaften unabhängig von den Linienbussen zusätzlich mit dem Kernort verbinden und so die Gelegenheit bieten, Arztbesuche, Einkäufe, Behördengänge und das Umsteigen in die Linienbusse zu ermöglichen.

„Es wird sicher nicht leicht, dieses Projekt zu realisieren. Zunächst müssen viele Fragen beantwortet werden“, weiß Schäfer. Es gelte unter anderem, Einvernehmen mit den Linienbusbetreibern zur erreichen und einen Bus anzuschaffen, den Ehrenamtliche fahren sollen, die noch gefunden werden müssen. Ein Betreiberverein müsse gegründet, ein Fahrplan erstellt, Haltestellen eingerichtet und Fahrpreise kalkuliert werden.

Winsener kommen nach Wendeburg

Die CDU-Wendeburg hat den Vorsitzenden des Bürgerbus-Vereins Winsen eingeladen, der mit dem Winsener Bus und einigen Fahrern in die Gemeinde kommen wird, um das Konzept für die Öffentlichkeit zu erläutern. Im Rahmen der jährlichen Zukunftswerkstatt der CDU-Wendeburg sind alle Interessierten dazu eingeladen. „Wir als CDU wollen zwar den Anstoß geben, betreiben soll den Bürgerbus Wendeburg aber ein unabhängiger Verein“, betont Schäfer.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 23. März, ab 10 Uhr im Gasthaus „Zur Linde“ in Sophiental statt. Nach einem kurzen Vortrag soll in Arbeitskreisen über die einzelnen Themen diskutiert werden. Ziel ist es, gegen Ende der Zukunftswerkstatt – etwa um 13 Uhr – die Vereinsgründung vorzunehmen.

Von Kerstin Wosnitza