Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Kulturhistorische Fahrradtour durch das Vechelder Umland
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Kulturhistorische Fahrradtour durch das Vechelder Umland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 01.05.2019
Symbolbild: Am 5 Mai findet eine kulturhistorische Fahrradtour durch Wahle, Vechelade, Fürstenau und Sophiental statt. Quelle: Archiv
Vechelde

Der Frühling eignet sich perfekt für Fahrradtouren: Am Sonntag, 5. Mai, lädt darum die Braunschweigische Landschaft um 14 Uhr zu einer dreistündigen kulturhistorischen Fahrradtour durch Wahle, Vechelade, Fürstenau und Sophiental ein. Gemeinsam mit Dr. Hartmut Hoppenworth, Ortsheimatpfleger von Vechelde/Wahle, soll der Frage nachgegangen werden, in welcher Beziehung diese Orte mit der Herzogin Elisabeth Sophie Marie stehen. Alle Fahrradfreunde treffen dafür sich an der Schulstraße 7 in Vechelde-Wahle (Anreise mit Westfalenbahn halbstündlich zum Bahnhof Vechelde möglich).

Auf naturnahen Wegen durch die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft

Bei der Fahrradtour geht es auf weitgehend naturnahen Wegen abseits des Straßenverkehrs durch die abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft des Vechelder Umlandes, erklärt Anna Lamprecht, Geschäftsstellenleiterin der Braunschweigischen Landschaft.

Elisabeth Sophie Marie. Quelle: privat

„Nach einer kurzen Einführung in die Thematik werden wir uns an diversen Haltestellen mit den geschichtlichen und landeskulturellen Besonderheiten dieses Landstrichs befassen. Die Orte Vechelde, Vechelade, Wahle, Bortfeld, Fürstenau und Sophiental sind in besonderer Weise mit dem Herzogtum Braunschweig und speziell auch mit der Herzogin Elisabeth Sophie Marie verbunden. Die Ehefrau von Herzog August Wilhelm, die ab 1712 das Schloss in Vechelde bewohnte und erweitern ließ, entwickelte eine rege Bautätigkeit, die zur Gründung dreier Ortschaften im westlichen Umland der Stadt Braunschweig führte.“

Es gibt viel zu „erfahren“

Ebenso soll der Frage nachgegangen werden, wie sich in der Region das dörfliche Leben und die Landschaft im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. So haben nicht nur die Verkoppelungs- und Separationsverfahren des 19. Jahrhunderts im Zuge der Bauernbefreiung, sondern zum Beispiel auch die Industrialisierung und die demografische Entwicklung zu einem maßgeblichen ökonomischen, ökologischen und sozialem Wandel auf dem Lande und in den Dörfern geführt.

Die Radtour spürt diesen Entwicklungen nach. „Es gibt viel zu ,erfahren’, was sich nur durch geschichtliche Zusammenhänge erkennen und verstehen lässt. Zwischendurch gibt es die Möglichkeit zur Einkehr“, sagt Lamprecht.

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe:

Naturkundliche Wanderung: Zwei- und Mehrflügler in der Natur Vecheldes – ein Spaziergang zu Vögeln und Kerbtieren; Sonntag 19. Mai, 9.30 bis etwa 11.30 Uhr. Mit Regina Fischer und Professor Dr. Ulrich Reimers, ehrenamtlicher Fachberater für Umwelt der Gemeinde Vechelde; Treffpunkt: Bürgerzentrum, Hildesheimer Straße 5, Vechelde.

Abschlussveranstaltung: Come together, right now – Madame kehrt schrill zurück; Freitag, 7. Juni, 16 Uhr. Rundgang zwischen Alter Waage und Gloriakino, kleine Geschichtsexkursion zur Stadtentwicklung entlang der Trümmerbahn. Treffpunkt: Alte Waage 15, Braunschweig.

U
ngezwungener Rückblick und Feedback auf die Veranstaltungsreihe und 1000 Jahre Geschichte. Lesung, Kurzvorträge, Musik, Ausstellung, Austausch und Gespräche. Die Initiative Schrill stellt sich vor. Freitag, 7. Juni, ab 17 Uhr. Veranstaltungsort: Schrill (Ex-Gloriakino), Wendenstraße 60, Braunschweig.

Die Radtour findet im Rahmen der von der Arbeitsgruppe Natur und Umwelt der Braunschweigischen Landschaft konzipierten Veranstaltungsreihe „… vom Hohen Tor zum Schloss der Madame“ statt, die sich in verschiedenen Veranstaltungsformaten mit der Kulturgeschichte und Kulturlandschaft entlang des Madamenwegs zwischen Vechelde und Braunschweig auseinandersetzt.

Von Anna Gröhl

Der ASB-Wünschewagen erfüllt schwerstkranken Menschen ihre letzten Wünsche. Das Projekt ist auf Spenden angewiesen. Vom HGV Lengede kamen jetzt 1500 Euro.

29.04.2019

Die Polizei hat Strafanzeigen gegen zwei Betrunkene Radfahrer erstattet, die in Bettmar erwischt wurden. In Vechelde brannte zudem ein Papiercontainer auf einem Schulhof.

29.04.2019

Zum Tag der offenen Tür lädt der neue Vorstand des Naturbads Lengede am 1. Mai ein. Präsentiert werden sollen einige Neuerungen – doch auch eigene Ideen der Besucher sind willkommen.

27.04.2019