Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg Peta bietet 1000 Euro für Hinweise auf Täter
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg Peta bietet 1000 Euro für Hinweise auf Täter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:03 29.05.2018
Symbolfoto: Ein Berner Sennenhund wie dieser wurde in Bortfeld das Opfer einer Säure-Attacke. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige
Bortfeld

 Die Tat ereignete sich am Pfingstsonntag zwischen 10 und 14 Uhr in Bortfeld an der Straße „Katzhagen“. Die vierjährige Berner Sennenhündin „Fine“ befand sich zu dem Zeitpunkt auf dem Grundstück ihrer Halter. Als diese das Tier zunächst mit nassem Kopf sahen, nahmen sie an, es sei nur mit Wasser in Berührung gekommen, zumal der Hund keine weiteren Auffälligkeiten zeigte.

In der Nacht zu Montag kratzte sich das Tier jedoch den Kopf blutig und musste zum Tierarzt gebracht werden. Dieser bestätigte, dass der Hund mit Säure übergossen worden war. Glücklicherweise ist „Fine“ laut Aussage ihres Halters wieder auf dem Weg der Besserung.

Anzeige

Hinweise an Peta sind auch anonym möglich

Die Polizei Peine ermittelt in dem Fall und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05171/9990 zu melden. Um die Suche zu unterstützen, setzt die Tierrechtsorganisation Peta nun eine Belohnung in Höhe von 1000 Euro für Hinweise, die zur Verurteilung der Täter führen, aus. Zeugen können sich – auch anonym – telefonisch unter der Nummer 01520/7373341 oder per E-Mail an whistleblower@peta.de  bei Peta melden.

„Bitte helfen Sie mit, diese gewaltsame Tat aufzuklären“, appelliert Judith Pein im Namen der Tierrechtsorganisation. „Tierquälerei ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat nach Paragraf 17 des Tierschutzgesetzes und kann mit einer Geldstrafe oder sogar einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.“

Von Dennis Nobbe