Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lengede/Vechelde/Wendeburg 150 Teilnehmer beim Martinsfest in Vechelde
Kreis Peine Lengede/Vechelde/Wendeburg 150 Teilnehmer beim Martinsfest in Vechelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 18.11.2018
Mit Theresa Gredner (für die erkrankte Theresa Roer) als Reporterin führten Johannes Roer als Bettler und Timon Libske als Martin die Geschichte der guten Tat und Mantelteilung vor dem Altar auf. Quelle: privat
Vechelde

30 Jahre ist es her, dass in der katholischen Kirchengemeinde St. Gereon in Vechelde zum Gedenktag des Heiligen Martin das Martinspiel mit anschließendem Laternenumzug ins Leben gerufen wurde. Dieser Ablauf sei bis heute unverändert und bei der Jubiläumsfeier kamen mehr 150 Kinder mit ihren Eltern und Großeltern in die Kirche – Rekordbeteiligung, alle Plätze waren belegt, berichtet Viola Libske vom Organisationsteam.

Mantel mit Bettler geteilt

In einem Rollenspiel führten Theresa Gredner (für die erkrankte Theresa Roer) als Reporterin, Johannes Roer als Bettler und Timon Libske als Martin die Geschichte der guten Tat und Mantelteilung vor dem Altar auf. Der einstige Soldat machte sich durch Mitleid und Nächstenliebe einen Namen als im Jahr 332 vor dem Stadttor von Armiens in Frankreich seinen Mantel mit einem Bettler teilte, um ihn vor dem Erfrieren zu bewahren.

Für die vielen Kinder, die mit ihren Familien gekommen waren, gab es zum Abschluss die von Pater Sabu gesegneten leckeren Martinshörnchen.

Laternenumzug mit Rekordbeteiligung

An dem anschließenden Straßenumzug nahmen dieses Jahr so viele Kinder wie noch nie mit ihren leuchtenden Laternen teil. Der lange Zug wurde von Pater Sabu, Reiterin Julia Boksinski auf dem geduldigen Pferd „Warta“ vom Hof Jach angeführt, die Freiwillige Feuerwehr Vechelde-Wahle begleitete den Umzug. Für den musikalischen Rahmen sorgten der Musikzug BdKJ Wendeburg und der Vechelder Spielmannszug.

Rustikales Abendbrot mit Glühwein

Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer ein rustikales Abendbrot mit Glühwein, Kinderpunsch und Tee. Das hatte Christina Roer mit ihrem Team liebevoll vorbereitet.

„Besonders schön ist das Zusammensein nach dem Umzug auf dem Kirchenvorplatz“, sagt Libske. „Das ist eine Tradition, die wir auch im nächsten Jahr pflegen wollen“, betont Andreas Libske, der wieder zusammen mit seiner Frau und Dorothea Krabiell die Leitung übernommen hat.

Von Jan Tiemann

Medizinisches Material, Rollstühle, Rollatoren und Kleidung: Der 168. Hilfstransport der „Grove-Moldovan-Art-Foundation“ aus Wendeburg ist auf den Weg nach Rumänien gebracht worden.

16.11.2018

Die Vechelder Grünen befürworten eindeutig die Glasfasertechnologie. Sie üben aber Kritik an der Werbestrategie des Anbieters Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH.

14.11.2018

Die Erhöhung des Südbahnsteiges in Woltwiesche soll zur Freude der SPD in der Gemeinde Lengede nun doch mit Bundesmitteln gefördert werden. „Unser beharrlicher Einsatz für diese Bahnsteigerhöhungen zeigt nun Wirkung“, sagt der SPD-Kommunalpolitiker Hans-Hermann Baas.

14.11.2018