Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt ZDF interviewte Adenstedter Aktivistin
Kreis Peine Lahstedt ZDF interviewte Adenstedter Aktivistin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 21.01.2012
Umwelt-Aktivistin Helga Laue mit Enkelkindern und Ehemann bei den gestrigen Dreharbeiten mit dem ZDF in der Nähe der Solschener Hähnchenmastanlage. Quelle: im

Adenstedt. Im Vordergrund der gestrigen Aufnahmen stand jedoch die Vorsitzende der Bürgerinitiative „Lahstedt-Ilsede für Tier, Mensch und Umwelt“ und ihre Haltung zur Hähnchenmast. Laue fand deutliche Worte, formulierte auf Nachfrage des ZDF-Teams ihre Sorge, dass sich über Hähnchenmast-Anlagen Antibiotika-resistente MRSA-Keime verbreiten. Antibiotikaresistenzen sind für Menschen generell gefährlich, weil bei den Betroffenen Antibiotika nicht mehr wirken.

Das Fernseh-Team mit Kameramann und Reporterin zog mit der Adenstedterin zunächst durch ihren Wohnort, filmte dann aber auch in der Nähe der Solschener Hähnchenmast-Anlage. Mit dabei waren auch Laues Enkelkinder und ihr Ehemann. Sie selbst könne sich noch so biologisch ernähren, vor ihrer Haustür werde sie mit Massentierhaltung konfrontiert, kritisierte sie vor laufender Kamera.

Auch in Sachen Verantwortlichkeit klagte Laue an: „Für mich liegt die Verantwortung der Massentierhaltung bei den Bauern – und zwar noch vor der Verantwortung des Verbrauchers“, so Laue. Was der Bauer nicht zulasse, könne der Verbraucher nicht kaufen, argumentierte sie.

Ein ZDF-Team begleitet die Adenstedterin auch heute bei der „Wir haben es satt!“-Demo in Berlin (PAZ berichtete). Zahlreiche Gegner von Massentierhaltung, Verbraucher, Bauern und Tierschützer demonstrieren für eine bäuerlich-nachhaltige Landwirtschaft, für Respekt vor den Tieren und für das Menschenrecht auf Nahrung. Die Demo beginnt am heutigen Sonnabend, ab 11.30 Uhr am Berliner Hauptbahnhof.

Der Bericht mit dem Interview von gestern und den Aufnahmen von der heutigen Demo, soll heute Abend, um 19 Uhr im ZDF gesendet werden.

sip

▶ Infos zur heutigen Demo und die Vermittlung von Fahrgemeinschaften bei Helga Laue unter der Telefonnummer 05172/7040.