Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Lahstedt Hähnchenmast: Adenstedterin demonstriert in Berlin und debattiert in Ostfriesland
Kreis Peine Lahstedt Hähnchenmast: Adenstedterin demonstriert in Berlin und debattiert in Ostfriesland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 26.01.2011
Demo: Die Adenstedterin Helga Laue (rechts mit Button) in Berlin. Quelle: oh

Adenstedt. Etwa 22 000 Menschen haben jetzt unter dem Motto „Wir haben es satt – Nein zu Gentechnik, Tierfabriken und Dumpingexporten“ für eine grundlegende Reform der Agrarpolitik, die Abkehr von der industrialisierten Landwirtschaft und besseren Verbraucherschutz demonstriert. Mittendrin war auch die Adenstedterin Helga Laue, die seit Monaten gegen die im Kreis Peine geplanten Hähnchenmast-Anlagen kämpft.

„Das war eine hervorragende Veranstaltung, die bei vielen Leuten einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat“, sagt Laue. Bei der bislang größten Demonstration dieser Art zogen Bauern, Umweltschützer, Imker und Verbraucher gemeinsam vom Berliner Hauptbahnhof zum Brandenburger Tor.

Doch Laue war nicht nur in der Hauptstadt aktiv – vor kurzem nahm sie an einer Podiumsdiskussion im ostfriesischen Norden teil. Unter anderem zusammen mit Eckehard Niemann von der „Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft“ kritisierte sie die Massentierhaltung und forderte die Verbraucher auf, kein Fleisch aus solchen Anlagen zu kaufen.

Und für das gerade begonnene Jahr hat sich die Adenstedter Aktivistin noch etliches mehr vorgenommen. „Wir werden zum Beispiel unsere Infostände ausbauen“, sagt Laue. Außerdem überlege sie, eine Mahnwache vor dem Haus des neuen niedersächsichen Landwirtschaftsministers Gert Lindemann (CDU) zu organisieren.

mu