Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Zeitreise rund um die Eichstraße
Kreis Peine Ilsede Zeitreise rund um die Eichstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 20.06.2019
Ende der 1970er-Jahre eröffnete der Aldi in Groß Ilsede. Quelle: Firma Merkel
Groß Ilsede

Rasselnd setzten die Schranken auf, und dann kamen sie: dick verkrustete Loren mit schlecht schließenden Deckeln, unter denen flüssiges Eisen orangerot glühte. In der Ilseder Hütte war das Metall vom Erz getrennt worden, mehrmals täglich brachten Loks das mehr als 1000 Grad heiße Material dann nach Peine. Dieses Schauspiel kann man dort schon längst nicht mehr beobachten – eine kleine Ausstellung des Groß Ilseder Arbeitskreises Dorfgeschichte lässt die Vergangenheit jetzt in einigen Bildern wieder aufleben.

Fotos erinnern an die Stellwerke

Die älteste Aufnahme stammt aus dem September 1908 und zeigt den Sonderzug, mit dem die Gäste des 50. Hüttengeburtstags anreisten. Zwei weitere Fotos erinnern an die Stellwerke – zunächst das ursprüngliche südlich der 1936 abgerissenen Fußgängerbrücke, später dann der Neubau auf der gegenüberliegenden Seite. Er stand dort bis 1999, dann begann die Sanierung des Hüttengeländes, und das Bauwerk mit den markanten länglichen Scheiben wurde abgerissen.

Viele Veränderungen

Aber auch die Entwicklung des Ilseder Geschäftszentrums rund um die Eichstraße ist in der kleinen Schau gut nachzuvollziehen. Zwei schöne alte Wohnhäuser werden gezeigt, die kurz darauf für den Bau des neuen Zentrums abgerissen wurden. In die Flachbauten, die an ihrer Stelle errichtet wurden, zogen kleinere Geschäfte ein – die Zentrumssanierung überlebten aber auch diese Bauten nicht. Heute steht an ihrer Stelle das Gebäude der Sparkasse.

Zu sehen ist die Ausstellung jetzt zwei Monate lang im Schaukasten des Arbeitskreises im Rewe-Markt.

Von Stefanie Gollasch

Die Wehren der Kreisfeuerwehrbereitschaft Abschnitt West traten in Gadenstedt bei einem Leistungsvergleich gegeneinander an. Nach den neuen Bestimmungen mussten sie drei Module absolvieren.

17.06.2019

Viel vorgenommen hat sich der neugewählte Vorstand des Fördervereins der Burg Steinbrück. Während Bewährtes wie die Burgführungen im Angebot bleibt, werden auch ganz neue Wege beschritten.

15.06.2019

Einen Radweg zwischen Adenstedt und Solschen wünschen sich die Einwohner beider Ortschaften schon lange, die Umsetzung scheiterte bislang jedoch immer. Nun soll endlich Bewegung in die Sache kommen, ein Sternmarsch der Bürger ist geplant..

16.06.2019