Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Wahl: Neuer Bürgermeister, Rat und Ortsräte
Kreis Peine Ilsede Wahl: Neuer Bürgermeister, Rat und Ortsräte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 11.04.2015
Sandra Theuer (v.l.), Sylvia Wilke-Pätzold und Hans-Joachim Föste von der Gemeinde Ilsede zeigen die Musterstimmzettel.
Sandra Theuer (v.l.), Sylvia Wilke-Pätzold und Hans-Joachim Föste von der Gemeinde Ilsede zeigen die Musterstimmzettel. Quelle: mir
Anzeige

Die Ilseder sind morgen von 8 bis 18 Uhr in 19 Wahllokalen aufgerufen, ihre Kreuze auf die Stimmzettel zu setzen. Gelb ist der Stimmzettel für die Bürgermeisterwahl, blau für den Gemeinderat und grün für die jeweiligen Ortsräte. Insgesamt gibt es 17 868 Wahlberechtigte.

Für die Mitarbeiter im Ilseder Rathaus bedeutet die Wahl Stress pur - denn bedingt durch die Fusion der Gemeinden Ilsede und Lahstedt sind die Fristen deutlich kürzer: „Wir hatten nur vier Monate Zeit, die Wahl zu organisieren“, sagt Sylvia Wilke-Pätzold, stellvertretende Gemeindewahlleiterin. Normalerweise gebe es ein Zeitfenster von einem halben Jahr.

Am Wahltag ist der zuständige Fachdienst im Rathaus mit acht Personen besetzt, hinzu kommen die zahlreichen Wahlhelfer - jeweils sechs pro Wahlbezirk, also 114 Personen und zwei Briefwahlvorstände mit jeweils sechs Personen sowie fünf Kollegen vom Bauhof. „Wir sind froh, dass wir eine tolle Resonanz bei den Wahlhelfern haben“, so Wilke-Pätzold. Die meisten von ihnen hätten sich auch bereit erklärt, bei einer gegebenenfalls stattfindenden Stichwahl am Sonntag, 26. April, zu helfen.

Bislang hinter den Erwartungen zurück liegt die Beteiligung bei der Briefwahl: Nach Stand gestern lag sie bei etwa sechs Prozent, das entspricht etwa 1100 Briefwählern, erläutert die stellvertretende Gemeindewahlleiterin. „Wir haben mit der doppelten Anzahl gerechnet“, sagt Gemeindewahlleiter Hans-Joachim Föste. Doch vielleicht liege die geringe Beteiligung an der Briefwahl auch daran, dass die Ilseder bei dieser besonderen Wahl für die neu fusionierte Gemeinde ihre Stimme direkt im Wahllokal abgeben wollen, gibt Sylvia Wilke-Pätzold zu bedenken.

Ihre Stimmen bereits abgegeben haben gestern Monika und Richard Steinert aus Groß Lafferde. Das Paar hat gerade seine goldene Hochzeit begangen, gestern ging es dann in trauter Eintracht ins Ilseder Rathaus, um dort abzustimmen - per Briefwahl.

mir