Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Trio La Mer begeisterte
Kreis Peine Ilsede Trio La Mer begeisterte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 18.01.2015
Das Trio La Mer begeisterte die Zuhöhrer mit einer musikalischen Seereise.
Das Trio La Mer begeisterte die Zuhöhrer mit einer musikalischen Seereise. Quelle: nic
Anzeige

Lieder von Strand, Meer, rauschenden Wellen, einer frischen Brise und Seefahrerromantik gaben die drei am flackernden Kamin zum Besten.

„Wäre jetzt Sommer, wären sie bestimmt vom Steinhuder Meer aus mit dem Schiff gekommen. Bei den heutigen Außentemperaturen haben sie dann aber doch lieber das Auto genommen“, scherzte Stellmacherin Jutta Reuting zur Begrüßung.

Mit dem lustigen „Am Steinhuder Meer“ begannen die Musiker ihr Konzert. Barbara Ellen Ellrichsen sang betont und munter. Begleitet wurde sie am E-Piano von Agnes Hapsari - im meerblauen Kleid - und am Akkordeon von Christoph Knop - im Seebärendress mit stilechter Mütze.

Das Programm führte die Gäste einmal über die sieben Weltmeere. Dabei ließ es sich vor allem Barbara Ellen Ellrichsen nicht nehmen, ihr schauspielerisches Talent zu zeigen. Mal schäkerte sie mit dem imaginären Seemann Johnny, mal zeigte sie ganz deutlich ihre Wut auf Bonnie, der ohne sie im Lied „My Bonnie lays over the ocean“ in See gestochen war.

Seebär Knop stimmte das bekannte „Aloha he“ von Achim Reichel an - und alle Besucher sangen kräftig mit. Agnes Hapsari zeigte ihre Sangeskünste beim portugiesischen Lied vom schwarzen Schiff.

Der Wechsel zwischen Gesangs- und Instrumentalsoli sowie gemeinsam gesungenen und gespielten Stücken gestaltete das Konzert sehr abwechslungsreich. Allen drei Musikern sah man deutlich nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch zum Meer an. Harmonisch aufeinander abgestimmt zeigten sie die ganze Bandbreite ihres Könnens, egal ob bei Gassenhauern wie „Junge, komm bald wieder“, Herz-Schmerz-Schlagern wie „Ein Schiff wird kommen“ oder englischen Klassikern wie „Sittin on the dock of the bay“.

Die Besucher waren begeistert. Viele wippten im Takt und bei den bekannten Liedern schmetterten sie den Refrain kräftig mit. So kann auch an einem Januarabend am Kamin mitten in Gadenstedt eine frische Meeresbrise wehen und man meint, das Rauschen des Meeres zu hören. Das Publikum belohnte das Trio schließlich mit reichlich Applaus.

nic