Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Tierischer Leseabend in der Alten Stellmacherei
Kreis Peine Ilsede Tierischer Leseabend in der Alten Stellmacherei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 23.04.2019
Lasen in der Alten Stellmacherei: (von links) Katharina Nickel, Dagrun von Taube, Gabi Margis und Dr. Daniela Weber. Quelle: privat
Gadenstedt

„Frauen lesen für Frauen“ hieß es jetzt wieder in der Alten Stellmacherei in Gadenstedt. Diesmal standen tierische Detektive im Mittelpunkt, Gabi Margis, Dr. Daniela Weber, Katharina Nickel und Dagrun von Taube hatten Bücher rund um ermittelnde, aber auch kriminell veranlagte Vierbeiner dabei.

Gabi Margis las aus „Commissaire Mazan und die Erben des Marquis“ von Jean Bagnol. Darin agieren die Katzen um den „Wanderer“, einem verlausten, halb verhungerten Kater, der im provenzalischen Dorf Mazan nicht nur auf die einheimischen Katzenbande trifft, sondern auch auf die aus Marseille versetzte Ermittlerin Zadira Mateo. Zusammen mit Atos, dem bretonischen Vorsteherhund des netten Pariser Tierarztes Jules Parceval, tragen alle ihre Weise zur Aufklärung der Morde an jungen Frauen bei.

Schweine und ein Mordfall

Dr. Daniela Weber, Tierärztin aus llsede, brachte „Saubande“ von Arne Blum mit. Dem erschütterten Hausschwein Kim fällt der Hofherr Maler Munk mit einem Messer im Rücken vor die Klauen. Gemeinsam mit dem selbstbewussten Wildschwein (Ha-)Lunke, der Kim auch die Freiheit zeigt, wühlen sie durch den Bodensatz aus Habgier und Mord.

Gray ist ein Graupapagei, dessen Besitzer, ein Student in Cambridge, vom Elfenbeinturm fiel. Unfall oder Mord? Der Vogel sucht sich nun den exzentrischen Dozenten Dr. Augustus Huff als Trageschulter und Futterlieferanten aus. Beide stellen fest, sie haben den ein oder anderen Tick, oder wie Gray sagt: „Psychische Probleme“. Doch gemeinsam können sie diese harte Nuss von Fall knacken. Katharina Nickel von der Kreisbücherei Ilsede hatte viel Spaß mit dem Roman von Leonie Swann.

Alte Tiergeschichten von Manfred Kyber

Dagrun von Taube, Künstlerin aus Groß Ilsede, brachte eine 90 Jahre alte Originalausgabe der „Tiergeschichten“ von Manfred Kyber mit und begeisterte mit Anekdoten des Autors, der wie sie in Riga geboren ist, die Zuhörerinnen. „Tiere haben ihre Komik und Tragik wie die Menschen. Wir sind alle Kinder einer Einheit“, sagte Kyber einst. Nach der Gaunergeschichte um den egoistischen Feldhamster Ambrosius Dauerspeck und das heimtückische Mäuschen Mariechen Knusperkorn stimmen dieser Aussage alle zu.

Von der Redaktion

Ilsede Überregional berühmt - Das Ostereierhaus in Oberg schließt

Das Ostereierhaus in Oberg wurde mit den Jahren zu einer überregionalen Berühmtheit. Roswitha Gehlhaar eröffnete es 2013 – jetzt ist aus Altersgründen Schluss.

23.04.2019

Am Karsamstag gab es dieses Jahr eine Premiere beim Osterfeuer in Groß Lafferde. Pastorin Ursula Kopitzki-Schröder hatte sich auf den Weg gemacht und eine Kerze mitgebracht. Diese zündete sie gemeinsam mit dem Fördervereinsvorsitzenden der Freiwilligen Feuerwehr Stefan Kretzschmar am Osterfeuer an.

22.04.2019

In der Trinitatis-Kirche gedachten am Abend des Gründonnerstages die Besucher bei einem Tischabendmahl der letzten Zusammenkunft Jesu mit seinen Jüngern.

19.04.2019