Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede TV Klein Ilsede weiht seine Beach-Bar ein
Kreis Peine Ilsede TV Klein Ilsede weiht seine Beach-Bar ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 18.05.2019
Fußballer und Gäste bei der Einweihungsparty der "Kikabana". Quelle: TV Klein Ilsede
Anzeige
Klein Ilsede

Die Fußballer des TV Klein Ilsede hatten im vergangenen Jahr die Idee, auf dem Sportplatz eine Beach-Bar mit Lounge zu errichten. Diese Idee wurde nun in die Tat umgesetzt.

Das Anliegen rund um die Beach-Bar wurde dem Vorstand und der Verwaltung der Gemeinde Ilsede vorgetragen. Von dort gab es grünes Licht, so dass im Sommer 2018 das Bauvorhaben beginnen konnte. Zunächst wurden die Randsteine für den Sandbereich gesetzt. Anfang 2019 folgten die Erstellungen eines Bauplans und einer Kostenkalkulation. Spieler und Freunde der Mannschaft brachten die finanziellen Mittel auf. Bei der Organisation stand Peter Heinzmann mit Rat und Tat zur Seite.

Anzeige

Im März wurde mit großem Eifer die Arbeit wieder aufgenommen. Die Firma Kieswerke Binder Schimmel GmbH spendete sechs Tonnen Sand, die in den großen Sandkasten gefüllt wurden. Dann wurde ein Fundament für das Herzstück, die Bar, gegossen. Kai Friesdorf fertigte nach den Vorstellungen der Fußballer die Bar an, anschließend wurden Paletten-Möbel flambiert, lackiert und zusammengeschraubt.

Einige Restarbeiten stehen noch aus

Zum Schluss wurde ein Logo mit Palmen entworfen und an die Außenwand der benachbarten Hütte gemalt. In Anlehnung an die Copacabana gaben die Fußballer ihrer Beach-Bar den Namen „Kikabana“. Obwohl noch einige Restarbeiten zu verrichten sind, konnte die Bar kürzlich eingeweiht werden.

Viele Besucher hatten sich eingefunden, darunter der Vorstand des TV, Hans-Joachim Föste von der Ilseder Verwaltung und Ortsbürgermeister Reinhard Burzig. Mannschaftsführer Dennis Saatze begrüßte die Anwesenden mit einem „Aloha!“ und stellte das Projekt vor. Er betonte die gute Zusammenarbeit zwischen den Fußballern, dem Vorstand und der Verwaltung.

Lob für das Engagement

Der Ortsbürgermeister würdigte in seinem Grußwort das Engagement der jungen Fußballer. „Der Name der Stand-Bar ‚Kikabana‘ lädt zum Träumen von weißem Strand und Palmen ein. Damit ist ein Hauch von Karibik auf dem Sportplatz eingezogen. Die Fußballer haben ihr Motto ‚Gemeinsam für´s Dorf‘, das auf ihrem Fan-Schal steht, wieder einmal eindrucksvoll in die Tat umgesetzt.“ Auch Föste lobte das Engagement der Fußballer. Die Eröffnung wurde bei Gegrilltem, Cocktails, Bier und alkoholfreien Getränken ausgiebig gefeiert. Die Beach-Bar „Kikabana“ kann fortan auch von den anderen Gruppen des TV genutzt werden.

Von Dennis Nobbe