Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Solschener beim Landjugendtag
Kreis Peine Ilsede Solschener beim Landjugendtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 15.07.2018
Nach der Reise zum Landjugendtag stand ein Besuch auf dem Hof Decker zwischen Stedum und Bierbergen auf dem Programm. Quelle: Privat
Solschen

Auf eine besondere Reise machte sich kürzlich die Solschener Landjugend. Die Niedersächsische Landjugend (NLJ) organisierte einen Sonderzug, damit 450 norddeutsche Landjugendliche gemeinsam nach Fritzlar in Hessen reisen konnten, um am deutschen Landjugendtag teilzunehmen.

Kurzweilige zehnstündige Zugfahrt

Die zehnstündige Zugfahrt beinhaltete nicht eine langweilige Minute. Im Partywaggon konnte gefeiert, getanzt und die ersten neuen Kontakte geknüpft werden. Abends in Fritzlar angekommen, wurden die Jugendlichen vom Bahnhof in Waben mit Bussen zur Zeltstadt gebracht, die extra für das Wochenende errichtet wurde.

Trotz der etwa 1000 Landjugendlichen traf man auch bekannte Gesichter wieder. Auf der abends stattfindenden Zeltparty konnte wieder kräftig getanzt werden.

Viele Jugendveranstaltungen

Am Samstag besuchte die Gruppe die Jugendveranstaltungen mit Theaterstücken und Podiumsdiskussionen. Gäste wie Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, diskutierten über verschiedene Themen. Sonntags ging es dann bereits wieder auf die Heimreise.

Weiter ging es in der Folgewoche auf dem Hof der Familie Decker, der zwischen Stedum und Bierbergen liegt. Freundlich wurden die Jugendlichen von Lutz Decker begrüßt.

Nachdem er einiges über seinen Werdegang und der Entwicklung des Hofes erzählt hatte, ging es auch schon in den Kuhstall – oder besser gesagt in das Kuhzelt. Denn über den Kühen befindet sich ein von Stahlträgern gehaltenes lichtdurchlässiges zeltähnliches Dach.

Für 270 Kühe stehen Fressplätze, Liegeplätze und Wasserstellen zur Verfügung. Danach ging es zu der Biogasanlage. Auch dort erfuhren die Jugendlichen viel Neues und Wissenswertes über den Anbau von Mais und den Betrieb einer solchen Anlage.

Von Bernd Dukiewitz

Die 24-jährige Katharina Krueger stammt aus Ölsburg und studiert seit 2015 Management im Gesundheitswesen an der Ostfalia-Hochschule in Wolfsburg. Beworben hat sie sich um ein Deutschland-Stipendium – und war bereits 2017 erfolgreich: Ein Jahr lang bekommt sie 300 Euro monatlich als Unterstützung.

14.07.2018

Gemeinsam erliefen sie den zweiten Rang, für die Gemeinschaft soll das Preisgeld nun auch genutzt werden: Mit den 1000 Euro, die die Gemeinde Ilsede bei der PAZ-Gesundheitsaktion „Peine bewegt sich“ gewonnen hat, möchte der Bürgermeister gleich vier Sport-Projekte unterstützen.

14.07.2018

Wenn man durch den Ort Bülten im Peiner Südkreis geht, kommt man an der Geschichte des Bergbaus nicht vorbei. Zu prägend war die Zeit zwischen 1858 und 1976, als in Bülten im Schacht Emilie Eisenerz abgebaut wurde.

13.07.2018