Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Schaden durch Sturm: Sperrung an der Münstedter Kirche
Kreis Peine Ilsede Schaden durch Sturm: Sperrung an der Münstedter Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.09.2018
Der Schaden, den die Windhose am 9. August in den Bäumen an der Münstedter Kirche angerichtet hat, ist größer, als zunächst angenommen. Quelle: Privat
Münstedt

Ein kurzer, aber heftiger Sturm fegte am 9. August quer durch das Peiner Land und richtete enorme Schäden an (PAZ berichtete). Betroffen ist unter anderem auch der Baumbestand an der Münstedter Kirche – und zwar stärker, als zunächst angenommen.

Begehung durch Fachleute

„Am vergangenen Donnerstag gab es eine Begehung durch Fachleute, die dabei zu diesem Ergebnis kamen“, berichtet Detlev Eschemann im Namen des Kirchenvorstands Münstedt. Dabei seien noch umfangreiche Astbrüche in den Bäumen rund um die Münstedter Kirche und am angrenzenden Fußweg, der so genannten Gatze, festgestellt worden.

Diese gebrochenen Äste drohen bei einer nächsten Windböe herabzustürzen und dadurch zu einer Gefahr zu werden. Daher wurde das Kirchengelände und die Gatze in Übereinkunft mit der Gemeinde Ilsede weiträumig abgesperrt. Der Kirchenvorstand bittet um Verständnis für diese Maßnahme.

Kircheneingang ist gefahrlos erreichbar

Der Eingang der Kirche kann gefahrlos erreicht werden. Die Gatze hingegen darf derzeit aus Sicherheitsgründen nicht passiert werden. Bis Ende November sollen die Schäden rund um die Münstedter Kirche behoben sein. „Derzeit haben die Spezialisten überall viel zu tun und müssen die einzelnen Aufträge nach und nach abarbeiten. Das dauert natürlich einige Zeit“, sagt Eschemann.

Das Sturmtief „Nadine“ war am 9. August am frühen Abend mit enormer Wucht in Minutenschnelle über das Peiner Land hinweggefegt. Unter anderem waren Bäume auf Autos gestürzt und das Dach des Aldi-Marktes in Stederdorf wurde abgedeckt und krachte auf parkende Autos und eine angrenzende Straße. Zum Glück blieb es überall bei Sachschäden, Menschen wurden nicht verletzt.

Von Kerstin Wosnitza

20 Musiklehrer spielten in der voll besetzten Gadenstedter Kirche und boten Stücke von Klassik über Volksmusik bis hin zu zeitgenössischen Werken.

17.09.2018

Ganz neue Wege ging die Johannes-der-Täufer-Gemeinde am Sonnabend mit dem ersten Gemeindebrunch. 130 Gäste nutzten das Angebot unter dem Titel „Kirche macht blau!“. Die meisten waren passend zum Motto in unterschiedlichen Blautönen gekleidet.

16.09.2018

Die katholische St. Bernwardkirche in Groß Ilsede öffnete beim „Tag des offenen Denkmals“ ihre Türen. Dabei konnten sich die Besucher auch einen Überblick über die Umbaumaßnahmen verschaffen.

14.09.2018