Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Plastikmüll und Radwege waren Themen bei Grünen-Aktionen
Kreis Peine Ilsede Plastikmüll und Radwege waren Themen bei Grünen-Aktionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 11.05.2019
Der Informationsstand der Grünen zum Thema Plastikmüll. Quelle: Grüne
Groß Ilsede

Zwei Aktionen führte der Grünen-Ortsverband Fuhsetal kürzlich in Groß Ilsede durch. Die Vermeidung von Plastikmüll und eine Verbesserung der Radwege waren die jeweiligen Themen.

Der Name der ersten Aktion lautete „Plastikflut stoppen – aber wie?“. Hier informierten die Grünen im Ortskern von Groß Ilsede über das Thema Plastikmüll, aber auch über die Möglichkeiten der Müllvermeidung. „Wir wollen mit vielen praktischen Beispielen zeigen, dass jeder schon ohne irgendein Verbot oder großen Verzicht etwas tun kann“, erklärte Grünen-Sprecher Manfred Plätzer die Aktion.

Alternativen ohne Plastik im Alltag bestünden etwa aus der Stoff- oder Papiertasche. Für Obst und frisches Gemüse gebe es beispielsweise günstige, verschließbare Mehrwegbeutel. Auch würden Supermärkte damit beginnen, frische Waren in selbst mitgebrachte Behälter zu füllen.

Plastik kann auch wichtiger Werkstoff sein

Die Folgen von zu viel Plastikmüll verdeutlichten einige Quizfragen, die Interessierte beantworten konnten. Wer erfolgreich war, konnte sich über eine Einkaufstasche – natürlich aus Stoff – freuen. Die Grünen betonten, es gehe nicht darum, Plastik rundherum zu verteufeln. Für viele Anwendungen, etwa im Baubereich, sei es ein wichtiger Werkstoff. „Es ist aber widersinnig, Plastik dort einzusetzen, wo es nur wenige Tage oder gar Minuten im Gebrauch ist“, sagte Danny Prieske, einer der Organisatoren des Infostandes.

Fahrradcafé am Ilseder Rathaus

Im Rahmen der zweiten Grünen-Aktion wurde am Ilseder Rathaus ein „Fahrradcafé“ aufgebaut. Vorrangig ging es um das Thema Radwege in der Gemeinde und darüber hinaus. Auf einer Landkarte des Kreises Peine markierten Radler mehr als ein Dutzend Stellen, an denen aus ihrer Sicht etwas für den Radverkehr getan werden müsste, ein großer Teil davon im Bereich der Gemeinde Ilsede.

„Wir haben insgesamt 15 Vorschläge bekommen, wo Radwege nicht besonders gut gepflegt sind, dringend Reparaturen notwendig sind oder wo Radwege oder wichtige Verbindungen fehlen“, berichtete Manfred Plätzer, Vorstandssprecher des Grünen-Ortsverbandes. „Sehnlichster Wunsch vieler ist eine Radwegeverbindung über die vorhandenen alten Eisenbahnbrücken zwischen Groß Ilsede und Ölsburg beziehungsweise Bülten.“ Beklagt wurde zudem ein fehlender sicherer Radweg zwischen Solschen und Adenstedt, ebenso zwischen Münstedt und Klein Lafferde.

Vorschläge sollen ausgewertet werden

Die Grünen wollen die Vorschläge auswerten und auch in die Arbeit im Ilseder Gemeinderat einbringen. Die Markierungen der Karte aus dem „Fahrrafcafé“ sollen im Internet unter www.gruene-peine.de veröffentlicht werden. Weitere Vorschläge dazu nehmen die Grünen unter ov-fuhsetal@gruene-peine-de entgegen.

Von Dennis Nobbe

Sport, Politik, Kirche, Kultur: Es gibt keinen Bereich, in dem Kurt Gilgen nicht ehrenamtlich mitgemischt hat. Am 11. Mai wird der unermüdliche Groß Lafferder 80 Jahre alt.

11.05.2019

Einbecher waren nachts in der Gemeinde Ilsede aktiv. Die Polizei sucht Zeugen.

10.05.2019

Markante Orte und Gebäude in der Gemeinde Ilsede fotografierten jetzt – unter anderem mit einer Drohne – Workshop-Teilnehmer des Projekts „Jugend stärken im Quartier“. Die bearbeiteten Bilder sollen im Oktober im Ilseder Rathaus ausgestellt werden.

10.05.2019