Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Viele Lacher beim Erwachsenen-Krippenspiel in der Kirche Ölsburg
Kreis Peine Ilsede Viele Lacher beim Erwachsenen-Krippenspiel in der Kirche Ölsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 27.12.2019
Die Darsteller des Krippenspiels waren zwischen 13 und 80 Jahre alt. Quelle: Kirchenkreis Peine
Ölsburg

Frei nach dem Motto „Für ein Krippenspiel ist man nie zu alt“ haben am Abend des 2. Weihnachtstages erwachsene Darsteller in der Trinitatis-Kirche in Ölsburg ihr schauspielerisches Können unter Beweis gestellt. Als Vorlage diente die bekannte Geschichte „Hilfe, die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson.

Schräge Familie abseits der Normen

„Die waren so schlimm, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Das waren wirklich die schrecklichsten Kinder von allen“, eröffnete Pastor Dominik-Christian Rohrlack den Abend. Dem pflichtete Kirchenvorsteher Reinhard Manke bei: „Der Vater ist auf einen fahrenden Zug aufgesprungen und verschwunden, die Mutter arbeitet den ganzen Tag. Sie haben ein dreckiges, gemeines Lächeln und die Fürsorge ist ständiger Gast.“

Bierflaschen bei den Proben

Trotz dieser ungünstigen Vorzeichen sollten die sechs Herdmann-Kinder aber nun beim Krippenspiel dabei sein. Schon bei den Vorbereitungen nerven sie die Leiterin mit unmöglichen Fragen, lassen Bierflaschen kreisen und prügeln sich fast vor dem Altar. Kein Wunder, dass da die „normalen“ Kinder gar keine Lust mehr haben, eine Rolle zu übernehmen.

Geschenk fürs Christkind geklaut?

So ziehen schließlich die Engel zum Lied „Macht hoch die Tür“ in die Kirche ein und warten auf Maria und Josef, die sich aber Zeit lassen. Es folgen die Hirten, die vom Herdmann-Engel erstmal angeschnauzt werden. Schließlich betreten auch die Könige die Szenerie. „Jetzt bringen die auch noch einen Schinken mit. Den haben die doch sicher geklaut“, ruft einer der Hirten. „Nein, der ist aus ihrem eigenen Weihnachtspaket, das sie bekommen haben“, belehrt der Pastor sie eines Besseren und nimmt das etwas sonderbare Krippenspiel zum Anlass, auf das eigene Verhalten zu verweisen.

Menschen mit ihren Verschiedenheiten akzeptieren

„Wir hatten alle schreckliche Befürchtungen, aber die Herdmanns haben unser Krippenspiel besser gemacht. Ist ein Schinken nicht ein viel besseres Geschenk als ein Haufen Öle und Wachse? Auch ich habe manchmal vorgeprägte Meinungen. Das Stück macht mir Mut, Menschen in all ihrer Verschiedenheit zu akzeptieren“, bekräftigte Pastor Rohrlack.

Mitspieler für 2020 gesucht

Die tolle Leistung der Darsteller belohnten die Gottesdienstbesucher mit reichlich Applaus. Pastor Rohrlack ermunterte alle dazu, sich zu überlegen, ob man nicht beim Krippenspiel 2020 dabei sein möchte. „Wir hatten dieses Mal Schauspieler im Alter zwischen 13 und 80 Jahren – jeder ist willkommen, der mitmachen möchte“, sagte er abschließend.

Von der Redaktion

In Klein Ilsede wird seit einigen Jahren der erste Gottesdienst an Heiligabend in einer Scheune gefeiert. Die Vorkonfirmanden haben ein Krippenspiel aufgeführt.

26.12.2019

Schon lange vor dem Event war der Weihnachtsball der Landjugend Solschen ausverkauft – der Abend war ein voller Erfolg. Rund 1800 Besucher feierten in der Gebläsehalle in Groß Ilsede.

26.12.2019

Mit Vandalismus hatte es die Polizei in Adenstedt zu tun. Scheiben wurden zerschlagen, die Polizei sucht Zeugen.

25.12.2019