Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Landkreis genehmigt Abriss
Kreis Peine Ilsede Landkreis genehmigt Abriss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 01.09.2009
Der Abriss ist genehmigt: Die Dampfzentrale auf dem Ilseder Hüttengelände.

Ilsede-Groß Ilsede. Kritik übt der Kreis jedoch an der Vorgehensweise des Ministeriums: „Im Kreishaus hätte man sich bei der Bewertung der Angelegenheit durch das Ministerium im Vorfeld deutlichere und frühere Entscheidungen gewünscht“, gibt Kühn bekannt. Für Außenstehende sei es nur schwer nachzuvollziehen, dass vom Land derart kurzfristig die Denkmaleigenschaften der Maschinen festgestellt wurden und „annähernd zeitgleich“ auf die Möglichkeit des Abrisses verwiesen wurde, bezieht Kühn Stellung und sagt: „Bürger, die sich in engagierter Weise um ihre Baudenkmale kümmern, sind durch das ‚Hin und Her‘ sowie durch das merkwürdige Vorgehen des Landes möglicherweise irritiert.“

Ebenso wie das Ministerium empfiehlt die Kreisbehörde den Ausbau der Ljungströmturbine und des Gleichstromgenerators. „Wir regen beim Planungsverband Ilseder Hütte deshalb nun die Kontaktaufnahme zum Deutschen Museum in München oder dem Technischen Industriemuseum in Oberhausen an“, sagt Kühn.

„Ich habe bereits beim Deutschen Museum angefragt, wie die Auslagerung technisch zu bewältigen ist“, sagt Werner Kirschner, Vorsitzender des Planungsverbandes. Er sehe nun zwei Möglichkeiten: Entweder stelle man die Ljungströmturbine ohne Dach im freien auf, um die Kosten für eine Umwandung zu sparen – „dann allerdings ohne den Kondensator, auf dem sie ruht, damit man vom Boden aus auf die Maschine gucken kann“, schlägt Kirschner vor.

Oder man gebe die Maschine an das Deutsche Museum weiter. „Bevor wir sie verschrotten, verschenken wir sie lieber an das Münchener Museum. Dort werden viele Maschinen gesammelt.“ Über diese beiden Optionen sei in der nächsten Planungsverbands-Vorstandsitzung in zwei Wochen zu sprechen.

sip

Ilsede Performance in der Gebläsehalle - Der angeleinte Indonesier

Yoyo Yogasmana ist gefesselt. 24 Zuschauer haben 24 Seile an seinen Körper gebunden. Um Arme und Beine, um seine Brust, auch um den Hals. Der Mann ist fest verschnürt. 24 Menschen stehen im Kreis um den einen und halten die Enden der Seile.

30.08.2009

Ilseder Weinfest voller Erfolg: Etwa 500 Besucher feiern auf dem Marktplatz
Gewitter und Wolkenbruch halten die Groß Ilseder nicht vom Feiern ab. Das Weinfest mit vielen Attraktionen kommt gut an und begeistert die zahlreichen Besucher.

30.08.2009
Ilsede Kirche startet Projekt - Hamsterrad von draußen anschauen

„Kirche auf neuen Wegen“ heißt das Motto der evangelischen St.-Nikolai-Kirchengemeinde in Groß Ilsede. Und so gibt es immer wieder ungewöhnliche Gottesdienste und interessante Veranstaltungen. Am Mittwoch startet ein besonderes Projekt: Zusammen mit interessierten Besuchern möchte Pastor Walter Faerber eine „Reise in die christliche Spiritualität“ unternehmen.

29.08.2009