Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Kulturverein bot Reise „durch den Frühling der Literatur“
Kreis Peine Ilsede Kulturverein bot Reise „durch den Frühling der Literatur“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 29.06.2019
Von links: Dr. Ute Heinemann, Gerhard Gieseking, Christiane Rosenberger und Ilse Schulz.
Von links: Dr. Ute Heinemann, Gerhard Gieseking, Christiane Rosenberger und Ilse Schulz. Quelle: Kulturverein Ilsede
Anzeige
Ilsede

Der Kulturverein Ilsede hatte im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 40-jährigen Vereinsbestehen zu einem literarischen Bürgerfrühstück eingeladen. Dabei konnten die über 70 Zuhörer eine abwechslungsreiche Reise durch den Frühling der deutschen Literatur, speziell durch die Welt der Gedichte, genießen.

Viele erinnerten sich an ihre Schulzeit, als Gedichte lernen noch Pflicht war. Die langjährigen Freunde und Begleiter des Ilseder Kulturvereins vom Edemissener Archiv- und Heimatverein lasen passend zum Thema „Mai“ und „Frühling“ zahlreiche Gedichte bekannter und weniger bekannter Dichter und Schriftsteller. Gerhard Gieseking gab einleitend jeweils kurze Einleitungen zu den Autoren und deren Wirkungskreisen.

Ludwig Uhland rezitiert

So rezitierten Gieseking, Dr. Ute Heinemann und Ilse Schulz beispielsweise „Frühlingsglaube“ von Ludwig Uhland, „Die Stare sind da“ von Siegfried Vegesack oder „Löwenzahn“ von Lulu von Strauß und Torney. Auch des Peiner Dichters Friedrich von Bodenstedt wurde mit einem Frühlingsgedicht „Aus dem Leben des Mirza Schaffy“ gedacht. Natürlich durften die Gedichte von Wilhelm Busch „Humor“ oder „Er ist‘s“ von Eduard Mörike und „Der Mai“ von Erich Kästner sowie der „Osterspaziergang“ von Johann Wolfgang von Goethe und das „Birkenlegendchen“ von Freiherr von Münchhausen nicht fehlen.

Zwischen den einzelnen Vorträgen sorgte Christiane Rosenberger auf ihrer böhmischen Wanderharfe für musikalische Zwischenstücke. Auch sie hatte sich mit dem Spiel eigener Kompositionen auf den Frühling und Mai eingestellt. Das Stück „Maius“ aus ihrem Zyklus der Monate fanden die Zuhörer sehr gelungen.

Von Grit Storz