Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Mittelaltergruppe lädt zu Führungen auf Burg Steinbrück
Kreis Peine Ilsede Mittelaltergruppe lädt zu Führungen auf Burg Steinbrück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:25 09.10.2019
Gens Agricola Mittelalterlager auf Burg Steinbrück. Quelle: privat
Gross Lafferde

Der „Burgherr“ von Burg Steinbrück lädt wieder zu seinen beliebten Führungen ein. Am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Oktober, haben Besucher ab 10 Uhr die Möglichkeit in die Vergangenheit einzutauchen und einen Blick in das „dunkle“ Mittelalter zu werfen.

Die Wasserburg aus dem Jahre 1383 hat eine ereignisreiche Geschichte, die Besucher bei den Führungen erfahren können. Interessenten sollten sich per E-Mail an gens-agricola@htp-tel.de oder telefonisch unter (05 174) 92 22 11 anmelden. Um eine Spende von fünf Euro wird gebeten. Kurzentschlossene sind ebenfalls willkommen.

Burg Steinbrück Quelle: privat

Die Mittelaltergruppe Gens Agricola veranstaltet zeitgleich ein privates Wikinger- und Herbstlager ganz im Charme des Altertums. Gäste sind eingeladen, einen Blick in die Vergangenheit zu werfen und das Leben von Gundalf dem Bauern und seinen Kumpanen kennenzulernen. Das Herbstlager kostet keinen Eintritt und es wird nichts verkauft.

Was sich hinter dem Herbstlager-Motto „Tag der verschlossenen Tür“ verbirgt, kann bei einem Besuch herausgefunden werden. Gundalf der Bauer freut sich auf Gäste, „Kurzweyl“, Spiel, Spaß und so manches Kampfgebalge.

Gens Agricola Mittelalterlager auf Burg Steinbrück. Quelle: privat

Von der Redaktion

In Groß Bülten will die Gesellschaft Acanthus-Hof aus Klein Ilsede ein neues Angebot für Menschen mit geistiger Behinderung machen. Es richtet sich an eine ganz besondere Zielgruppe.

08.10.2019

Nach der gut besuchten vierten Party im Januar kommt Deutschlands größte 90er- und 2000er-Party am 12. Oktober zum fünften Mal in die Gebläsehalle. DJs und Special Acts laden zum Feiern und Tanzen ein.

08.10.2019

1974 haben 50 Schüler in Groß Ilsede ihr Abitur gemacht. Die Hälfte davon hat sich nun, 45 Jahre später, wieder getroffen – und es war nicht einfach, den Personenkreis vorher einzugrenzen.

08.10.2019