Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Groß Ilseder Schwestern gewinnen Forschungspreis
Kreis Peine Ilsede Groß Ilseder Schwestern gewinnen Forschungspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 01.02.2018
Yvonne (l.) und Carolin Bouter freuen sich den Inge und Fritz-Kleklamm-Preis.
Yvonne (l.) und Carolin Bouter freuen sich den Inge und Fritz-Kleklamm-Preis.   Quelle: privat
Anzeige
Groß Ilsede/Göttingen

Die Auszeichnung geht zu gleichen Teilen an Dr. med. Caroline Bouter, Abteilung Nuklearmedizin der UMG, und Dr. rer. nat. Yvonne Bouter, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der UMG, AG Molekulare Psychiatrie. Sie gehören zu zahlreichen Bewerbern aus ganz Deutschland, die ihre Projektideen für den Inge und Fritz-Klekamm-Preis eingereicht haben. Die Idee der Schwestern: Die Entwicklung eines Biomarkers, um möglichst früh eine Demenzerkrankung diagnostizieren zu können, um sie dann – sobald eine solche Therapie zur Verfügung stehen wird – einer Behandlung zuzuführen.

„Es handelt sich um ein Gerät, mit dem wir im Grunde radioaktive Strahlung durch den Körper verfolgen können“, erklärt Dr. Caroline Bouter. Die Entwicklung kann nun dank des Inge und Fritz-Klekamm-Preises finanziert werden. „Wir freuen uns sehr, unser Projekt umsetzen zu können. Schließlich ist es nicht immer einfach, etwas derartiges zu finanzieren“, sagt Dr. Caroline Bouter.

Verliehen wird der Inge und Fritz-Klekamm-Preis seit 2010. Mit dem Preis fördert die „Alzheimer Stiftung Göttingen“ innovative, translationale Forschungsvorhaben aus dem Bereich der Alzheimer-Therapie, die am Campus Göttingen durchgeführt werden. Hierbei handelt es sich ausdrücklich nicht um Projekte der Grundlagenforschung, sondern zum Beispiel um innovative klinische Studien oder ähnliche Forschungsansätze. 2017 war der Preis erstmals mit einem Preisgeld in Höhe von 50 000 Euro dotiert.

Zu den Preisträgerinnen

Dr. Caroline Bouter ist 30 Jahre alt, wurde in Peine geboren und ist in Groß Ilsede aufgewachsen. Sie studierte Humanmedizin in Gießen und Göttingen. Den praktischen Teil ihrer Promotion absolvierte sie 2010 an der Yale School of Medicine (USA), 2012 hat sie an der UMG promoviert.

Dr. Yvonne Bouter ist 34 Jahre alt, ebenfalls in Peine geboren und aufgewachsen in Groß Ilsede. Sie studierte an der TU Braunschweig Biotechnologie, im Jahr 2009 schloss sie ihr Diplom in Biotechnologie sowohl dort als auch der Yale University (USA) ab. Vom 2011 bis 2014 nahm sie am Promotionsprogramm Molekulare Medizin der UMG in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie teil, 2014 promovierte sie.

Von Dennis Nobbe