Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Griechenmädchen feiern ihr 40-jähriges Bestehen
Kreis Peine Ilsede Griechenmädchen feiern ihr 40-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.08.2018
Die Griechenmädchen Adenstedt feiern 40-jähriges Bestehen.
Die Griechenmädchen Adenstedt feiern 40-jähriges Bestehen. Quelle: privat
Anzeige
Adenstedt

„Es macht den Verein sehr stolz, dass so viele andere Dörfer dadurch inspiriert werden konnten und auch heute noch neue Mädchenvereine gegründet werden“, erklärt Lucienne Grünes vom Vorstand.

Am 6. Juli 1978 wurde von vier jungen Frauen der Mädchenverein die Griechenmädchen Adenstedt gegründet. Der Verein wollte den Männern und vor allem den Junggesellen aus Adenstedt beweisen, dass Frauen genauso im Dorfgeschehen und auf dem Schützenfest mitmischen können.

Adenstedt galt als „Griechenland“

Die Namensgebung liegt darin begründet, dass Adenstedt früher als „Griechenland“ galt. Die Bewohner waren lange Zeit dafür bekannt, sehr bewusst und schlau mit dem Eisenerz zu handeln. So wie die alten Griechen taten.

„Dem Namen getreu, tragen die Griechenmädchen ein weißes Laken mit goldener Borte, eine goldene Kordel, schwarze Sandalen und speziell am Adenstedter Schützenfest eine rote Rose am Laken“, beschreibt Grünes.

Griechenmädchen beim Schützenfest präsent

Vor allem beim Adensteder Schützenfest sind die Griechenmädchen sehr präsent und schießen auch eine eigene Königin aus. „Der Vorstand der Griechenmädchen besteht immer aus acht Vorstandsmitgliedern und der Königin“, erläutert Grünes.

Griechenmädchen-Vorstand (v.l.): Kristin Schütte, Christina Grimm, Helena Wietfeld, Franziska Grimm, Lucienne Grünes und Sabrina Lauenroth. Unten(v.l.): Inga Hollemann und Paula Sobotta. Quelle: privat

Um bei den Griechenmädchen eintreten zu können, muss man mindestens 16 Jahre alt sein und in Adenstedt wohnen, damit man an Fastnacht beim Einseifen aufgenommen wird. Die Griechenmädchen beteiligen sich auch heute noch mit knapp 40 Mitgliedern aktiv am Dorfgeschehen.

Die Besucher des Jubiläums-Weinfestes erwartet ab 14 Uhr leckere Getränke und Speisen. Der Spielmannszug Equord spielt auf und es gibt ein buntes Kinderprogramm. Ab 20 Uhr legt DJ Heiko zum Tanzen auf.

Von Jan Tiemann