Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Gemeinde tauscht alte Ortseingangstafeln
Kreis Peine Ilsede Gemeinde tauscht alte Ortseingangstafeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 19.01.2015
Das neue Ortseingangsschild für Adenstedt: Mitarbeiter des Bauhofs haben die neuen Tafeln aufgestellt.
Das neue Ortseingangsschild für Adenstedt: Mitarbeiter des Bauhofs haben die neuen Tafeln aufgestellt. Quelle: Isabell Massel
Anzeige

Adenstedt in der Gemeinde Lahstedt - das war einmal. Seit dem 1. Januar dieses Jahres gehört der Ort wie auch Gadenstedt, Groß Lafferde, Münstedt und Oberg zur neuen fusionierten Gemeinde Ilsede. Das verkündet seit Kurzem auch das Ortseingangsschild Adenstedts Schwarz auf Gelb.

Sechs dieser Ortseingangstafeln stehen in Ilsede an Gemeindestraßen: In Adenstedt an der Bültener Straße, in Oberg am Peiner Weg, an der West- und an der Oststraße sowie in Gadenstedt an der Straße Landwehr und An der Bundesstraße, die vorher Oberger Weg hieß.

„Der Landkreis hat bereits am 2. Januar die Schilder an den Kreisstraßen ausgetauscht“, sagt Jens Bertram von der Gemeinde Ilsede. An Kreisstraßen mussten zehn Ortseingangstafeln getauscht werden, jeweils drei weitere stehen an Landes- und Bundesstraßen - für den Austausch ist das Landesamt für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel zuständig. Summa summarum macht das 22 Tafeln, die statt mit der Aufschrift „Gemeinde Lahstedt“ mit dem Hinweis „Gemeinde Ilsede“ ausgestattet sind.

Die Kosten für den Austausch trägt die jeweils zuständige Behörde - im Fall der Gemeinde Ilsede sind dies laut Verwaltung rund 1000 Euro.

Was mit den alten Schildern passiert, ist indessen noch offen: „Darüber haben wir uns noch keine Gedanken gemacht“, erklärt Heike Kautz von der Gemeinde Ilsede.

mir

18.01.2015
16.01.2015