Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Gelungenes Konzert der Kulturtage Groß Lafferde
Kreis Peine Ilsede Gelungenes Konzert der Kulturtage Groß Lafferde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 12.09.2018
Das Vokal-Ensemble „Klangwelten" trat in der Groß Lafferder Bernwardskirche auf.
Das Vokal-Ensemble „Klangwelten" trat in der Groß Lafferder Bernwardskirche auf. Quelle: Laura Wübbenhorst
Anzeige
Groß Lafferde

Nach einem kurzen Rückblick auf die Geschichte der Kulturtage durch Organisator Kurt Gilgen eröffnete Sandmann das Konzert mit einem Orgelstück von Georg Friedrich Händel. Anschließend sang das Vokalensemble das „Ständchen“ von den Wise Guys. Zwischen den musikalischen Darbietungen erfuhr das Publikum mehr über die Bedeutung von Kultur.

Sandmann brachte unter anderem das „Rondo“ von Wolfgang Amadeus Mozart auf der Orgel zum Erklingen. Zu seinem Programm zählten aber auch das „Solfeggietto“ von Carl Philipp Emanuel Bach und der erste sowie dritte Satz des „Herbst“ aus Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“.

Standing Ovations für die Musiker

Die A-cappella-Darbietung des Songs „Hallelujah“ von Leonard Cohen kam beim Publikum ebenso gut an wie „Ein Engel“ und „Meine heiße Liebe“ von den Wise Guys. Ein besonderer Moment des Abends: Sandmann präsentierte zum ersten Mal sein selbst komponiertes Stück auf der Orgel und bekam dafür reichlich Applaus – das Publikum erhob sich für stehende Ovationen.

Zu guter Letzt gab das Ensemble als Zugabe den Song „Blues and Trouble“ zum Besten, nach dem die Zuschauer erneut aufgestanden und laut Beifall geklatscht hatten. Organisiert werden die Kulturtage von Kurt Gilgen und Volker Jahn – mit großer Unterstützung ihrer Ehefrauen. „Es ist sehr erfreulich, dass die Resonanz bei dieser und den letzten Veranstaltungen besonders gut war – das haben wir schon mal anders erlebt“, so Gilgen.

Fortgesetzt wird die Veranstaltungsreihe am Samstag, 20. Oktober. Dann tritt der Trompeter Martin Weller zusammen mit einem Organisten in der Bernwardskirche auf.

Von Laura Wübbenhorst

11.09.2018
10.09.2018