Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Gelungener Bauernthing in Groß Lafferde
Kreis Peine Ilsede Gelungener Bauernthing in Groß Lafferde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 03.03.2019
Der Bauernthing in Groß Lafferde war gut besucht.
Der Bauernthing in Groß Lafferde war gut besucht. Quelle: Eckhard Bruns
Anzeige
Groß Lafferde

Zum traditionellen Bauernthing begrüßte Rainer Röcken, Ortsbürgermeister und Vorsitzender der Bauernthinggemeinschaft Groß Lafferde, am Samstagvormittag 175 gut gelaunte Männer im Gasthaus „Zum Markt“ in Groß Lafferde. In seiner kommunalpolitischen Rede ging er unter anderem auf aktuelle Themen der Ilseder Ortschaft ein.

Besondere Worte richtete er an die zahlreichen Vereine und Verbände in Groß Lafferde. „Hier wird ehrenamtliche Arbeit in Feuerwehr und Vereinen gelebt. Dafür ein großes Dankeschön von mir“, so der Ortsbürgermeister. Für die Innensanierung des Wasserturms seien 165 000 Euro veranschlagt, dabei seien insgesamt 132 000 Euro an EU-Fördergeldern in Aussicht gestellt. Die Aufstellung eines Bebauungsplans für sieben Einfamilienhäuser in der Hindenburgstraße und die Anschaffung von zwei Defibrillatoren für die Turn- und Sporthallen waren weitere Themen.

175 Besucher hatten sich zum Bauernthing versammelt. Die PAZ zeigt die besten Bilder

Ilsedes Bürgermeister Otto-Heinz Fründt sprach dann über aktuelle Themen innerhalb der Gemeinde. So belaste die Gebührenfreiheit bei den Kitas den Ilseder Haushalt. Für Abwechslung sorgte der Jugendspielmannszug der Feuerwehr Groß Lafferde. Die Lafferder Junggesellen ließen es sich dann nicht nehmen, närrisch verkleidet den Saal zu stürmen, um erfolgreich mit zahlreichen Sammelbüchsen Geld für ihre Gemeinschaft zu sammeln.

Im weiteren Verlauf der Veranstaltung gab es noch zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Bauernthinggemeinschaft. Walter Wittenberg ist mit 93 Jahren das älteste Mitglied der Vereinigung.

Musik mit den Wasserturm-Rockern

Es folgte das traditionelle „Einkaufen der Neubürger“. Rainer Röcken und Bernd Bartels freuten sich als „Einkäufer für Neubürger“ über 29 Neuaufnahmen. Eine Aufnahme wird grundsätzlich möglich, wenn es sich um Männer aus Lafferde handelt, die über 30 Jahre alt sind. Nach einem festgelegten „Wiegeritual“ wurde der jeweilige Aufnahmewert festgestellt, den die Neubürger auch gerne leisteten.

Für beste Stimmung im Saal sorgten natürlich auch die Wasserturm-Rocker unter der Leitung von Phillip Bako.

Von Eckhard Bruns