Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Geistliche Musik, Denkanstöße und ein herzliches Lächeln
Kreis Peine Ilsede Geistliche Musik, Denkanstöße und ein herzliches Lächeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 16.06.2016
Das Konzert der Reihe „Ilseder Sommermusik“ war gut besucht. Quelle: Laura Ludwig

Die musikalische Einstimmung hatte das Ensemble „Querbeat“ unter der Leitung von Hans-Werner Kuklik übernommen. Auch in diesem Jahr musizierten die Mitgliedern des Kirchenchöre Bülten und Ölsburg und der Groß Ilseder St.-Bernward-Kirchenchor unter der Leitung von dem Ilseder Chorleiter und Organist Wolfgang Motzka zusammen. Gemeinsam mit den drei Solisten Constanze Meijer (Sopran), Eunman Jeon (Tenor) und Daniel Chopov (Bass) sowie Magarita Chopova am Klavier gestalteten alle gemeinsam einen eindrucksvollen Abend.

Auf dem Programm standen neben „Oh Sinnerman“, „Morning has broken“ und „Der Mond ist aufgegangen“ etwa auch Motetten von Dieter Golombek. Es handelt sich dabei um eine Auswahl von Kernsprüchen aus dem Psalter, dem Gesangbuch aus alter Zeit. Die Texte drücken Freude, Lob und Dank, aber auch Bitte, Not, Trost und Zuversicht aus.

Ilsedes Diakon Wolfgang Miosga trugt zudem mit Meditationen zum Programm bei. In besinnlichen Texten gab er Denkanstöße für die Zeit nach dem Konzert. „Musik ist die Sprache der Herzen und Sommermusik ist Begegnung“ sagte er und bat die Konzertgäste darum, die Menschen links und rechts von ihren Sitzplätzen anzulächeln. Jeder im Kirchenschiff folgte dieser Aufforderung, was eine ganz besondere Stimmung entstehen ließ.

Überhaupt war es ein besonderer Abend - vor allem natürlich musikalisch. Und dass an diesem Abend alles so gut lief, kam nicht von ungefähr. „Seit Anfang des Jahres proben wir schon die Motetten. Die Schwierigkeit bei den Chören besteht darin, sie zusammenzuführen - zu einem einheitlichen Tempo und einer einheitlichen Dynamik. Am Ende gelingt es dann aber immer“, sagt Wolfgang Motzka, der die Ilseder Sommermusik wieder federführend organisiert. Am Ende gab es viel Applaus für die Musiker - und die revanchierten sich mit einer Zugabe. Die gibt es quasi auch am morgigen Freitag mit einem weiteren Konzert.

lal

Groß Lafferde. Zwei Hauptthemen prägten die Ortsratssitzung in Groß Lafferde am Dienstagabend, zu der neben den acht Mitgliedern auch 18 Einwohner gekommen waren: die massiven Überschwemmungen am 30. Mai und die Grundschule. Hintergrund: 

16.06.2016

Klein Ilsede. Bei einem Gespräch mit den Klein Ilsedern Carla und Wilfried Meineke wird eines schnell deutlich: Sie engagieren sich mit Leib und Seele für „ihre“ Familien, wie die beiden mittlerweile die drei Familien nennen, um die sie sich ehrenamtlich kümmern.

14.06.2016

Ilsede. „Wenn Annemarie und Hans Jürgen Wittig vom Kulturverein eine mehrtägige Fahrt planen, gibt es immer gleich so viele Anmeldungen, dass eine zweite Fahrt zu gleichen Bedingungen und Zielen vorgesehen werden muss. Das gilt natürlich auch für die Reise nach Südbrandenburg/Spreewald“, sagt der Kulturvereinsvorsitzende Manfred Unruh.

14.06.2016