Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Finanzausschuss legt bei Preis für Bauland ein Schippchen drauf
Kreis Peine Ilsede Finanzausschuss legt bei Preis für Bauland ein Schippchen drauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.06.2018
Am Nordrand von Groß Ilsede soll ein neues Baugebiet entstehen. Quelle: Antje Ehlers (Archiv)
Ilsede

Alle 70 Bauplätze am nördlichen Ortsrand Groß Ilsedes sind – bis auf eines – sind bereits reserviert. Entgegen der Verwaltungsvorlage – diese sieht Preise von 90 bis 120 Euro vor – haben sich die Mitglieder des Finanzausschusses dafür ausgesprochen, einen Zuschlag von 5 Euro zu erheben. Hintergrund dafür seien die Kosten für geplante Linksabbieger-Spur von der B 444, die von der Gemeinde Ilsede herzustellen ist, erläutert Michael Take, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters.

Mit der Erschließung des Baugebietes soll voraussichtlich im Mai 2018 begonnen werden. Die Fertigstellung der Erschließung, insbesondere der Baustraße, ist bis Ende des Jahres geplant.

Der Kaufpreis für die Baugrundstücke richtet sich je nach Grundstückslage, Ausrichtung und Anzahl der zulässigen Vollgeschosse. „Wir liegen mit dem Preisen im guten Schnitt“, sagt Take. Das letzte Wort in der Sache hat der Gemeinderat – er entscheidet in seiner Sitzung am Donnerstag, 21. Juni, über die Höhe des Kaufpreises.

Weitere Themen im Gemeinderat:

Ebenfalls beraten wurde über den Nachtragshaushalt. Dieser sei zum einen durch die Aufgabenübertragung der Abwasserbeseitigung an den Wasserverband Peine notwendig geworden, zum anderen wegen vermehrter Investitionen, so etwa dem Krippenanbau in Adenstedt für rund 265000 Euro.

In Sachen Jahresabschlüsse, bei denen die Kommune stark in den Rückstand geraten war, hieß es, dass die Abschlüsse 2012 für die Alt-Gemeinden Ilsede und Lahstedt derzeit geprüft werden. Nach personellen Ausfällen im Fachbereich Finanzen habe sich die Situation laut Take nun verbessert. „Wir sind auf einem guten Weg und hoffen, dass in der Ratssitzung im September die Jahresabschlüsse für 2013 beschlossen werden können.“

Infolge des Antrags der SPD-Fraktion, eine digitale Agenda für die Gemeinde auf den Weg zu bringen, wurde über den aktuellen Stand in Sachen W-Lan-Ausbau in öffentlichen Gebäuden informiert. So wird derzeit kostenloses W-Lan im Rathaus in Groß Ilsede eingerichtet und geprüft, ob dies auch in Gadenstedt in der Rathaus-Außenstelle und im Freibad möglich ist. Realisiert wurde bereits ein kostenfreies W-Lan über Hot Spots in den Bereichen des Komed und des Badehauses.

Von Mirja Polreich

Der gebürtige Peiner Axel Lohse entdeckte in der Atacama Wüste einen kleinen Ort, der den Namen der Fuhsestadt trägt, und schickte eine Postkarte mit Grüßen an alle Leser an die Redaktion der PAZ.

12.06.2018

Weil so viel Fördergeld eingeworben werden konnte, soll der Kugelwasserturm auf dem Ilseder Hüttengelände saniert werden. Das sieht eine Verwaltungsvorlage für die Ratssitzung am Donnerstag, 21. Juni, vor.

12.06.2018

Julia Schewe aus Groß Ilsede ist überglücklich: Die 24-jährige Studentin hat sich erfolgreich um ein Deutschland-Stipendium beworben. Das heißt, sie bekommt ein Jahr lang 300 Euro monatlich als Unterstützung.

11.06.2018