Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Führung im Steinbruch Bolzberg
Kreis Peine Ilsede Führung im Steinbruch Bolzberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:57 21.02.2019
Alte Pfade an steilen Klippen: Der uralte Steinbruch Bolzberg in Gadenstedt. Quelle: privat
Anzeige
Gadenstedt

Ein Landschafts-Juwel in der Region Peine ist der uralte Steinbruch Bolzberg in Gadenstedt. Steile Klippen, an denen versteinerter Meeresboden senkrecht in die Höhe ragt, flankieren den alten Hohlweg, der in den sogenannten Kessel führt. Dazu gesellt sich eine üppige und urwüchsige Vegetation. Der Touristenführer und ehemalige Beauftragte für archäologische Denkmalpflege Jens Koch bietet erstmals eine geführte Wanderung durch den alten Steinbruch an.

Bolzberg ist geologische Rarität

„Der Bolzberg ist eine faszinierende Lokalität, die für unsere Gegend eine echte geologische Rarität darstellt. Man sollte ihn einmal gesehen haben“, erklärt Koch.

Anzeige

240 Millionen Jahre alter Meeresboden

„Man blickt auf 240 Millionen Jahre alten Meeresboden der fast 30 Meter steil in die Höhe ragt. Das Abbruchmaterial ist vielfach in der Umgebung nachgewiesen und wurde sogar noch im 19. Jahrhundert in der Peiner Altstadt verbaut.“

Anmeldung erforderlich

Wer mag, der kann am Samstag, 23. Februar 2019, an der Exkursion teilnehmen. Eine telefonische Anmeldung unter 0172/4143503 ist erforderlich, denn die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Personen begrenzt.

Die Anfahrt und Verpflegung sind selbst zu organisieren, festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung werden empfohlen. Kostenbeitrag: fünf Euro pro Teilnehmer. Dauer etwa 90 Minuten.

Von Jan Tiemann