Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Ein „Oberger Original“ feiert 90. Geburtstag
Kreis Peine Ilsede Ein „Oberger Original“ feiert 90. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 12.05.2019
Ludwig Henties aus Oberg wird 90 Jahre alt. Quelle: Grit Storz
Oberg

Ludwig Henties aus Oberg wird am 12. Mai 90 Jahre alt. Der Jubilar blickt zufrieden auf ein glückliches Leben zurück und weiß dieses Glück sehr zu schätzen.

„Wir haben sicher vieles richtig gemacht, nicht alles. Aber wir sind rundherum zufrieden“, freut sich der dreifache Vater, der inzwischen nicht nur neun Enkelkinder, sondern auch zehn Urenkel hat. Henties betont, dass seine Frau Ruth den Hof in Oberg mit aufgebaut und ihm auch „immer den Rücken gestärkt“ hat. „Ohne meine Frau hätte ich die vielen Aufgaben und manch schwere Zeit nicht bewältigen können“, ist sich der Jubilar sicher.

Landwirt in vierter Generation

Die beiden haben die Landwirtschaft von der Pike auf gelernt, Henties ist Landwirt in vierter Generation. Eigentlich war er jedoch gar nicht daran interessiert, wollte nach dem Abitur in eine andere Richtung gehen. Doch der Krieg und seine Folgen betraf auch Henties’ Familie: Der Tod seines Bruders gab ihm plötzlich die Berufsrichtung vor, beschlossen doch seine Eltern, dass nun Ludwig der Nachfolger sein müsse. „So wurde ich Bauer“, erinnert sich Henties.

Nach der Lehrzeit in Soßmar, vielen Weiterbildungen und stetigem Lernen, wurde der Oberger Landwirtschaftsmeister und bildete selbst Lehrlinge aus. Mit seiner Frau bewirtschaftete er den Hof als sogenannten Gemischtbetrieb, also mit Ackerbau und Viehzucht. Ihre Arbeitsfreude, die Gespräche über anstehende Arbeiten, die natürlich auch bei Tisch geführt wurden, war Vorbild für die Henties-Kinder. „Alle drei sind in der Landwirtschaft geblieben, obwohl sie das nicht mussten“, ist der Jubilar stolz. Sein Jüngster übernahm von ihm den Betrieb – und so ist der Senior trotz Rente auch immer noch „ein bisschen mit dabei“, hat auch noch einen Nutzgarten und „freut sich jetzt auf die Erdbeeren“.

Viele Aufgaben

Trotz der schweren Arbeit auf dem Hof nahm sich Henties auch Zeit für andere Aufgaben. So stand er jahrzehntelang dem Realverband vor und war 36 Jahre lang Vorsitzender des Männergesangvereins. Er war Vorsitzender der Jagdgemeinschaft, ist inzwischen 70 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr, davon 25 Jahre als Aktiver, und gestaltete als stellvertretender Ortsbürgermeister (CDU) das Dorfleben mit. „Teamwork“ lebte Henties schon, da gab es dieses Wort für Zusammenarbeit noch gar nicht.

Der jung gebliebene Senior radelt nach wie vor gern durch „seinen“ Ort, ist an allem interessiert und steht so mancher Aussage zur Landwirtschaft aufgrund seiner Erfahrung kritisch gegenüber. Auch zu den Gesangsproben geht er regelmäßig und ist begeistert vom Fußball. Ludwig Henties und seine Frau Ruth reisen außerdem gern. „Jetzt als Rentner kann ich das sehr genießen“, freut er sich. Seine Wunsch für die Zukunft: Gesundheit für die Familie.

Von Grit Storz

Über die mögliche Vermeidung von Plastikmüll informierten die Grünen kürzlich. Außerdem wurde beim „Fahrradcafé“ nach Verbesserungen für den Radverkehr gesucht.

11.05.2019

Sport, Politik, Kirche, Kultur: Es gibt keinen Bereich, in dem Kurt Gilgen nicht ehrenamtlich mitgemischt hat. Am 11. Mai wird der unermüdliche Groß Lafferder 80 Jahre alt.

11.05.2019

Einbecher waren nachts in der Gemeinde Ilsede aktiv. Die Polizei sucht Zeugen.

10.05.2019