Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Die ersten Flüchtlinge haben den Führerschein
Kreis Peine Ilsede Die ersten Flüchtlinge haben den Führerschein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 29.03.2017
Die Organisatoren und die ersten glücklichen Besitzer einer deutschen Fahrerlaubnis (v.l.n.r.): Muhammad Skeif, Marcus Seelis, Heike Pittel und Mazen Bitar (sitzend).
Anzeige
Ilsede

„Autofahren können sie alle, aber eine nichteuropäische Fahrerlaubnis gilt hier in Deutschland nur übergangsweise für sechs Monate“ erklärt Heike Pittel vom Verein Ilsede hilft. Marcus Seelis ergänzt: „Unsere Schützlinge müssen die theoretische und praktische Prüfung in Deutschland neu absolvieren, wenn sie eine gültige ausländische Fahrerlaubnis haben. Die Tücke liegt aber im Detail.“

Die größten Probleme liegen dann auch nicht beim Fahren selbst, sondern im „Papierkram“: Beglaubigte Übersetzungen müssen angefertigt und Führerschein-Originale teilweise aus den Herkunftsländern beschafft werden. Die theoretische Prüfung kann nicht nur in Deutsch, sondern auch in vielen anderen Sprachen abgelegt werden, neuerdings sogar in Arabisch. Spätestens in den Fahrstunden und in der praktischen Prüfung müssen die Fahrschüler aber auf Deutsch mit dem Fahrlehrer und dem Prüfer kommunizieren können.

Anzeige

Mazen Bitar freut sich jedenfalls über die frisch bestandene Führerscheinprüfung: „Der Führerschein ist wichtig, weil ich ihn für die Arbeit brauche“, erklärt er. Muhammad Skeif benötigt den Führerschein ebenfalls für seine Arbeit und fügt hinzu: „Meine Frau und ich können außerdem besser einkaufen, wir können als Familie auch in eine andere Stadt fahren, wann immer wir möchten.“

Unterstützung gab es von vielen Seiten: Die Firma Star Deutschland GmbH hat die beglaubigten Übersetzungen angefertigt, zwei Fahrschulen haben mit einem kleinen Rabatt die finanzielle Hürde etwas niedriger gesetzt. Letztlich hat auch Ilsede hilft mit einem Mikrokredit ausgeholfen.

Ilsede Gemeinderat entscheidet am Donnerstag - In Ilsede steigen die Kita-Gebühren
28.03.2017
Ilsede Mit Einschränkungen ist weiter zu rechnen - Ortsdurchfahrt Klein Ilsede: Nur Anwohner dürfen rein
28.03.2017
Ilsede Großzügige Fläche und schöne Optik - Groß Ilsede: Kunden vom Aldi-Zeltmarkt begeistert
27.03.2017