Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Chlorgasaustritt: Feuerwehreinsatz im Freibad
Kreis Peine Ilsede Chlorgasaustritt: Feuerwehreinsatz im Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 21.06.2017
Die Freiwilligen Feuerwehren sowie Rettungsdienst und Polizei waren am Montag im Gadenstedter Freibad im Einsatz.
Die Freiwilligen Feuerwehren sowie Rettungsdienst und Polizei waren am Montag im Gadenstedter Freibad im Einsatz.  Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Groß Ilsede

 Zu einem Einsatz im Gadenstedter Freibad wurde die Freiwillige Feuerwehr am Montag um 14.04 Uhr alarmiert: Es kam im Schwimmbad zu einer starken Geruchsentwicklung, befürchtet wurde ein Chlorgas-Austritt. Eine Person wurde zudem leicht verletzt.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Gadenstedt mit elf und die Feuerwehr Groß Ilsede mit neun Einsatzkräften, außerdem Polizei und Rettungsdienst. Bei Arbeiten des anwesenden Schwimmbad-Personals kam es zu einem Chlorgasaustritt. „Ein Mitarbeiter des Schwimmbads wurde vermutlich bei Wartungsarbeiten leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht“, sagt Marco Welzel, stellvertretender Ortsbrandmeister von Groß Ilsede.

Die Freiwilligen Feuerwehren sperrten die Einsatzstelle großräumig ab und führten zusammen mit hinzugerufenen Einheiten des Fachzugs „Spüren und Messen“ aus dem Landkreis Peine und einem Fachberater aus Hildesheim Messungen durch. „Die Chlorgasanlage war gesichert. Als Vorsichtsmaßnahme wurden von den Einsatzkräften Belüftungsmaßnahmen durchgeführt“, erklärt Welzel.

Nach Messungen wurde kein Chlorgas-Austritt mehr festgestellt, der Einsatz konnte gegen 16.30 Uhr beendet werden. Eine Einstellung des Badebetriebs war während des gesamten Einsatzes nicht erforderlich.

Von Dennis Nobbe