Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Brandschutzerziehung in der Oberger Kita
Kreis Peine Ilsede Brandschutzerziehung in der Oberger Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 22.03.2019
Gemeindebrandschutzerzieher Mario Morgret (l.) war in der AWO-Kita in Oberg zu Gast. Quelle: privat
Oberg

Richtiges Verhalten im Brandfall erlernten jetzt die Kinder der AWO-Kita in Oberg. Rund 20 Kinder erhielten Besuch vom Gemeindebrandschutzerzieher Mario Morgret, der von den Kindern mit großer Vorfreude erwartet wurde.

Feuerlöscher, Atemschutzmaske und ein PuppenhausMorgret hatte spannende Dinge dabei. „Ganz einfach und kindgerecht führte er aber zuerst mit Bildkarten in das Thema ein“, schildert Einrichtungsleiterin Franziska Temme. „Diese zeigten erste Gefahrenquellen, wie zum Beispiel Kerzen am Weihnachtsbaum oder Herdplatten.“

Brandschutztipps von Feuerwehrmann Sam

Schnell beteiligten sich auch die fachkundige Kinder, die entweder selbst Löschzwerge waren, weil Elternteile sich in der Freiwilligen Feuerwehr engagierten oder auch Kinder, denen Feuerwehrmann Sam als TV-Held Brandschutztipps mitgegeben hat. „Wir nehmen zu Hause Lichterketten“, meldet sich ein Kind zu Wort. Ein anderes erklärte: „Bei uns gibt es Rauchmelder, die piepen aber, weil die Batterie leer ist.“ Bei der Frage, welche Nummer im Brandfall anzurufen ist, waren sich die Kinder allerdings uneinig zwischen 110 und 112. Morgret besprach mit den Kindern, wie ein Notruf abzusetzen ist.

Rauchdemonstration im Puppenhaus

„Und dann endlich kam das Puppenhaus zum Einsatz, das bei genauerem Hinschauen ein Hightech-Rauchdemohaus mit mehreren Etagen war“, sagt Temme. „Mit spannender Technik ließ der Brandschutzerzieher Rauch im Kinderzimmer aufsteigen und besprach mit den Kindern das korrekte Verhalten der Mutter im Nachbarzimmer, ohne dabei Angst zu verbreiten.“ Die Feuerwehr kam rechtzeitig – binnen sieben Minuten - zum Brandherd und der Rauch zog ab. „Bei der Gelegenheit fand auch die Atemschutzmaske ihren Einsatz und die Kinder durften jene mal Probetragen“, so Temme.

Quelle: privat

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielten alle Kinder eine Urkunde, etwas zum Basteln und ein kleines Buch von „Philipp und sein Rauchengel“.

Von Janine Kluge

Um einen Friseurbesuch mit Folgen ging es am Amtsgericht Peine: Nachdem sich eine damals 15-Jährige 2016 in einem Ilseder Friseursalon die Augenbrauen zupfen und färben ließ, schwoll ihr Gesicht heftig an, angeblich entstanden dauerhafte Schäden.

24.03.2019

Fast zwei Jahrzehnte lang war Manfred Unruh Vorsitzender des Ilseder Kulturvereins. Für die PAZ blickt der 82-Jährige zurück.

20.03.2019

Die Ausstellung mit den überzeugendsten Ideen von Studierenden der Ostfalia-Hochschule zur Ausgestaltung des Ilseder Kernbereichs wurde jetzt von Bürgermeister Heinz-Otto Fründt, Wirtschaftsförderer Wolfram Gnädig und Bachelorstudentin Theresa Detemple eröffnet. Besichtigt werden kann die Ausstellung ab sofort bis Mitte April im Rathaus in Groß Ilsede.

20.03.2019