Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Betreutes Wohnen: Baubeginn ist Anfang Juni geplant
Kreis Peine Ilsede Betreutes Wohnen: Baubeginn ist Anfang Juni geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 01.06.2018
Der Entwurf des Gebäudes für das betreute Wohnen.
Der Entwurf des Gebäudes für das betreute Wohnen. Quelle: Qualivita
Anzeige
Groß Ilsede

Die Baugenehmigung für den ersten Bauabschnitt mit zwei Wohngebäuden liegt bereits vor. Zunächst errichtet wird ein Wohnhaus mit insgesamt 23 Apartments, für das bereits Reservierungen möglich sind. Der Bedarf ist gegeben: „Es haben schon 17 Interessenten von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht“, erklärte Achim Leßmann, Projektentwickler der Firma Qualivita, die als Bauherr auftritt. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Herbst 2019 abgeschlossen sein.

Wohnungen sind überwiegend 50 Quadratmeter groß

Die Wohnungen werden zu Preisen zwischen 125 000 und 135 000 Euro verkauft und sind überwiegend rund 50 Quadratmeter groß. Diese Größe sei kein Zufall, sondern entspricht den Vorgaben bei einem Anspruch auf Leistungen nach Hartz IV, so Leßmann, der davon ausgeht, dass ein Teil der Apartments als Kapitalanlage gekauft und dann weitervermietet wird.

Es sei davon auszugehen, dass eine Kaltmiete von 10 bis 12 Euro pro Quadratmeter realistisch ist, so Leßmann. „Die Lage ist gut, die Häuser sind komplett barrierefrei und bieten den Bewohnern eine gute interne Infrastruktur“, macht der Projektentwickler deutlich. Es sollen ambulante Dienstleistungen möglich sein, die Tagespflege kann genutzt und bei Bedarf weitere Pflege zugebucht werden. Es ist eine Kooperation mit dem von Qualivita betriebenen benachbarten Senioren- und Pflegeheim „Am Markt“ geplant. Dort können sich Interessenten auch für Informationen melden.

Baubeginn hat sich immer weiter verzögert

Der Baubeginn, der eigentlich schon 2016 erfolgen sollte, hat sich immer wieder hinausgezögert. Es gab den Verdacht, es könnten sich Überreste der mittelalterlichen Ilseder Wassermühle auf dem Areal befinden. Geklärt werden musste auch, ob möglicherweise Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gelände liegen.

Zuletzt gab es wegen einer Gesetzesänderung Verzögerungen hinsichtlich der Förderbewilligung für soziales Wohnen. Qualivita hat daraufhin entschieden, eines der beiden Häuser ohne Förderung zu erstellen und die Wohnungen frei zu verkaufen.

Von Kerstin Wosnitza