Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Ilsede Auf Brachfläche entsteht ein neues Trockenbiotop
Kreis Peine Ilsede Auf Brachfläche entsteht ein neues Trockenbiotop
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 06.05.2018
Die Brachlandfläche vor der Umgestaltung. Die Erdarbeiten haben inzwischen begonnen.
Die Brachlandfläche vor der Umgestaltung. Die Erdarbeiten haben inzwischen begonnen. Quelle: Privat
Anzeige
Groß Ilsede

Das Biotop wird auf der Grundfläche eines ehemaligen Kühlturmbeckens der Ilseder Hütte entstehen. „Es bekommt eine Oberfläche aus Kalksplit und Kies, auf der dann eine Trockenmauer erstellt wird. Danach werden Wildstauden und Wildblumen auf dem Gelände gepflanzt“, erklärt Wallis, der als Projektleiter auftritt.

Vorgesehen seien zudem zwei Sitzbänke sowie eine Informationstafel für Besucher. „Das Erstellen der Trockenmauer sowie die Bepflanzungen werden von Mitgliedern der Peiner Bio AG ehrenamtlich durchgeführt“, macht Wallis deutlich.

Er erklärt, dass dieses Biotop durch die Bepflanzung mit verschiedenen heimischen Pflanzen zusammen mit der Trockenmauer ein neues Habitat für viele Insektenarten werden soll. Das könne als Beitrag gegen das weit verbreitete Insektensterben verstanden werden.

Gleichzeitig erhalte das Hüttengelände ein neues Ziel für naturinteressierte Besucher, gerade auch in Kombination mit dem danebenliegenden Amphibien- und Fischteich. „Zudem ergibt sich für die örtlichen Schulen die Möglichkeit, das Biotop zusammen mit dem Teich im Rahmen des Unterrichts, zum Beispiel für Projektarbeit, zu besuchen“, macht der Projektleiter deutlich.

Die erforderlichen Erdarbeiten haben bereits in dieser Woche begonnen. Die Fertigstellung des Biotops soll laut Wallis noch vor dem Sommer erfolgen. Die Kosten für das Projekt in Höhe von etwa 15 000 Euro werden allein durch Zuschüsse und Spenden finanziert.

Von Kerstin Wosnitza